FANDOM

Über mich

Hi!


Bist Du freiwillig auf meinem Profil oder hast du dich verklickt? Wie auch immer, du bist hier gelandet. Okay, ich bin seltener auf meinem Profil als auf fandom.de gesamt. Aber ich antworte i.d.R. auch, wenn man mir schreibt. Admina bin ich erst relativ kurz. Mein bisher unbezwungener Endgegner im Wiki sind BILDER.

Lieblingsserien

Tja, Ninjago ist meine Lieblingsserie. (Chima, Nexo Knights und Dragons sind natürlich auch toll. Welcher Idiot kam eigentlich auf die Idee, diese Serien abzusetzen?) Weiter im Text. Ninjago suchte ich seit 2011.

Trotz meines regen TV-Konsums habe ich auch nichts gegen ein gutes Buch und eine Tasse Tee.

Privat gehe ich in die Oberstufe eines technischen Gymnasiums und schreibe seit einiger Zeit an Fanfictions.


Benutzername

Hier auf FD.de

Mein Benutzername war meine recht spontane Kreation als Grunschülerin, eine Feminisierung des geläufigen Platzhalters "Max Mustermann". Keine Ahnung, wie ich damals auf Maria gekommen bin. Persönlich bevorzuge ich Brom, aber hier auf Fandom ist Maria geläufiger. Bei der Anrede im Gespräch kann der "Nachname" weggelassen werden.

In anderen Foren

Auf anderen Seiten findet man mich meist unter "Brom 0X". Der Name ist an das chemische Element Brom entlehnt. Wenn du mich von einer anderen Plattform (unten) kennst oder mich dort anschreibst, wäre es hilfreich, wenn du die entsprechende Endung wenigstens bei der ersten Bergüßung erwähnst, damit ich dich zuordnen kann!
Auf Fanfiction.de findet man mich ebenso, das neuere Profil auf Wattpadist allerdings gepflegter.


Was ich momentan bearbeite:

Canon

Hier

Mein aktuelles Projekt ist Clouse, daher der Seitenschutz. Seine Schlange ist schon fertig, aber ein paar Bilder wären nicht schlecht. Morro und Ronin stehen auch auf meiner Liste. Die Insel-der-Schatten-Trilogie ist ebenfalls meine Baustelle. Bitte nur bearbeiten, wer auch die Hefte hat!

Anderswo

"Drüben" im Schurken-Wiki habe ich ebenfalls ein paar Seiten zu bearbeiten. Clouse, Krux, Morro, Ronin, Kodokuna und der Eis-Kaiser stehen dort auf meiner To-Do-Liste.

Fan-Fiction

„Kuraiko, lass bitte den Elementarmeister leben. Jiro, sein nicht wieder beleidigt, weil deine Schwester ohne dich getötet hat. Nein, Nasya, nicht den Computer aufessen! Kodokuna, welchen Teil von "Kein Alkohol" hast du nicht verstanden?“
— Ich, wenn meine Charaktere mal wieder nicht gehorchen

Vielleicht hat die/der ein oder andere schon mitbekomen: Ich bin Fan-Fiction-Autorin im Ninjago-Bereich! Meine Geschichten lade ich auf Wadpatt oder Fanfiction.de hoch. Letzteres macht allerdings kurz Pause, damit ich die Vorgeschichte auf WP hochladen kann.

Was passiert?

Achtung: Die beschriebenen Ereignisse sind non-canon zu der Serie!

Spoiler Warnung
Spoiler-Warnung!

Dieser Artikel enthält Informationen über eine zurzeit laufende oder zukünftige Episode und/oder Staffel.

Die Familie
„Doch dann habe ich gesehen, dass du dich niemals ändern würdest. Denn dafür bist du zu starr, zu versessen in die Rache dafür, dass Kelet dich für deine Taten hat büßen lassen. Dass er dich dafür hat büßen lassen, dass du ihn und Aziz getötet hast. Deine eigenen Jungen.“
— Meine OC Kuraiko in einem Brief an Kodokuna
Ultra Violet
C2SvwT7WQAAcoBC

Die aufgedrehte Kriegerin Lilith Yang und der ruhige Prinz Aziz Yang sind zwei von klein auf befreundete Oni. Als wäre das nicht genug, haben beide natürlich auch noch Geschwister. Aziz' (zwei Jahre jüngerer) Bruder Kelet ist der Teufel und die Mutter der Brüder verstarb bei seiner Geburt. Weil König Fahed sich nicht um seine Jungen kümmerte, wuchsen sie mit Lilith und ihren Drillingsbrüdern Palastheiler Krux und Tänzer Acronix Chronos auf. Zweitausend Jahre später verstirbt die Drillings-Mutter bei der Geburt der zweiten Tochter, einem Kind zwischen Oni und Drache. Jemand hatte den Heiler sabotiert, um ihm zu schaden und die "Geschwister" auseinanderzutreiben. Der Plan misslang und Lilith wurde wieder zwei Jahrtausende später von Aziz schwanger. Bei der Geburt öffnete sich ein Riss in den Welten, die Kinder wuchsen getrennt voneinander in Deutschland auf.

Die Kinder
„Die Karten werden neu verteilt. Die Welpen werden sich vermutlich zusammentun. Wenn sie zusammenarbeiten, sind sie nicht zu unterschätzen. Wem ihre Loyalität gilt, gewinnt den Konflikt“
Krux zu seiner Schwester über die Drillinge
OverStiix

Weder die erstgeborene (und einzige) Tochter Kuraiko (OC), der mittlere Sohn Jiro (OC) noch der (zwei Zeitjahre ältere, aber letztgeborene) Iven (entlehnt) ahnen etwas von ihren Kräften, von dem Erbe ganz zu schweigen. Zwei Risse bringen die Drillinge nach 18 bzw. 20 Jahren nach Ninjago. Kuraiko und Iven landen bei Chens Kloster, während "Clouse" und Garmadon unter ihm trainieren. Nur durch Zufall wird Kuraiko von Aziz entdeckt und fortan beschützt. Nur wenige Monde später überschlagen sich die Ereignisse: Nur knapp überlebt Kuraiko einen Mordversuch von Chen (von Garmadon angestachelt) und einen Mond später setzt Ray das Kloster in Brand, wobei allerdings die Geschwister, von denen Wu&Co. nichts wissen, nur mithilfe von Zeitmagie überleben. Fast zeitgleich tauchen auch noch Jiro und der Windjunge Morro auf, der sich als Oni herausstellt.

Feinde
„DU WILLST KRIEG, GARMADON? DAFÜR WIRST DU BEZAHLEN! ICH WERDE MEINEN HERMANO RÄCHEN UND WENN ES 40 JAHRE DAUERT!“
— Kuraiko

Tief klafft ein Spalt zwischen den Familien, Hauptziel der Rachegelüste ist Garmadon Hidetoogul. Sein Vater, Cousin des Kronprinzen, schuf die 14 Welten, floh vor seinem Bruder (OC) nach Ninjago. Etwas über viertausend Jahre später rebellieren die Kinder, nachdem Aziz, als Shervan gedemütigt, in Ninjago als Clouse untertauchen muss und dort von dem zwischenzeitlich verbannten Kodokuna, früher Fahed, psychisch manipuliert wird. Währenddessen taucht der alte Todfeind der Krone, das Ultra-Böse, wieder auf. Nur zu viert stellen Kuraiko, Jiro, Iven und der Wind-Junge Morro sich dem uralten Feind. Verstreut sind die Welpen nun auf sich gestelt, der Feind tot. Erlösung im Kodokuna-Konflikt bringt erst ein Eingreifen Kuraikos, die als einzige der Welpen in Ninjago blieb und die Ehre von Aziz und Kelet wiederherstellte. Doch noch sind nicht alle Wogen geglättet: Acronix bleibt im Zeitwirbel verschollen, Krux altert ohne seine Magie bedeutend schneller und Aziz bleibt unerreichbar. Iven und Morro wurden ausgerechnet in die Verfluchte Welt verbannt.

Tod einer Unschuldigen

Danke an Annaeru, diese Geschichte weiterzuverbreiten (von dir hab ich sie kopiert):

Ich ging zu einer Party, Mami, und dachte an Deine Worte. Du hattest mich gebeten, nicht zu trinken, und so trank ich keinen Alkohol.

Ich fühlte mich ganz stolz, Mami, genauso, wie Du es vorher gesagt hattest. Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami, auch wenn die anderen sich
mokierten.

Ich weiß, dass es richtig war, Mami, und dass Du immer recht hast. Die Party geht langsam zu Ende, Mami, und alle fahren weg.

Als ich in mein Auto stieg, Mami, wusste ich, dass ich heil nach Hause kommen würde: aufgrund Deiner Erziehung - so verantwortungsvoll und fein.

Ich fuhr langsam an, Mami, und bog in die Straße ein. Aber der andere Fahrer sah mich nicht, und sein Wagen traf mich mit voller Wucht.

Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami, hörte ich den Polizisten sagen, der andere sei betrunken. Und nun bin ich derjenige, der dafür büßen muss.

Ich liege hier im Sterben, Mami, ach bitte, komm doch schnell. Wie konnte mir das passieren? Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon.

Ringsherum ist alles voll Blut, Mami, das meiste ist von mir. Ich höre den Arzt sagen, Mami, dass es keine Hilfe mehr für mich gibt.

Ich wollte Dir nur sagen, Mami, ich schwöre es, ich habe wirklich nichts getrunken. Es waren die anderen, Mami, die haben einfach nicht nachgedacht.

Er war wahrscheinlich auf der gleichen Party wie ich, Mami. Der einzige Unterschied ist nur: Er hat getrunken und ich werde sterben.

Warum trinken die Menschen, Mami? Es kann das ganze Leben ruinieren. Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf.

Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben. Er guckt nur dumm.

Sag meinem Bruder, dass er nicht weinen soll, Mami. Und Papi soll tapfer sein. Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami, schreib „Papis Junge“ auf den Grabstein.

Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami, nicht trinken und dann fahren. Wenn man ihm das gesagt hätte, Mami, würde ich noch leben.

Mein Atem wird kürzer, Mami, ich habe grosse Angst. Bitte, weine nicht um mich, Mami. Du warst immer da, wenn ich Dich brauchte.

Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe: Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich derjenige, der sterben
muss?

Anmerkung:

Dieser Text in Gedichtform war an der Springfield High School im Umlauf, nachdem eine Woche zuvor zwei Studenten bei einem Autounfall getötet wurden.

Unter dem Gedicht stand folgende Bitte:
Jemand hat sich die Mühe gemacht, dieses Gedicht zu schreiben. Gib es bitte an so viele Menschen wie möglich weiter. Wir wollen versuchen, es in der ganzen
Welt zu verbreiten. Damit die Leute endlich begreifen, worum es geht! Bitte kopiert es euch auch in euer Profil und helft mit!

Meine beliebtesten Seiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.