Dieser Artikel behandelt die TV-Episode. Für das eigentliche Event, siehe Fünf-Milliarden-Wettrennen.
„Das ist gegen die Regeln ... aber bei diesem Rennen gibt es keine Regeln!“
— Rennansager

Das Fünf-Milliarden-Wettrennen (im Original The Speedway Five-Billion) ist die elfte Folge der zwölften Staffel von LEGO Ninjago und die 139. insgesamt.

Sie wurde zum ersten Mal am 18.04.2020 im koreanischen Cartoon Network Asia erstausgestrahlt, die deutsche Erstausstrahlung erfolgte am 03.10.2020 auf Super-RTL. Beide Male wurde die Folge mit Terra Dronica verknüpft. Regie führte Daniel Ife, das Drehbuch stammt von Bragi Schut.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folge beginnt vor Scotts Garage, wo die Ninja sich mit Fahrerin Sieben unterhalten. Nachdem sie sich versichert haben, das ihr niemand gefolgt ist, bitten sie sie nach drinnen und aktivieren die Tarnvorrichtung wieder. Dort erkären sie ihr die Mission: Unagami, hinter dem sich Spieleentwickler Milton Mayer verbirgt, lockt arglose Spieler in die Todesfalle Prime Empire und nutzt die durch sie erzeugten Energiewürfel, um eine furchtbare Maschine anzutreiben. Um ihm Einhalt zu gebieten, müssen sie die drei Schlüsselklingen sammeln; Eine besitzen sie bereits, die nächste müssen sie durch den Sieg im Rennen verdienen, wofür sie Siebens Hilfe benötigen. Lloyd betont noch einmal, er sei sich sicher, sie könne aus ihrer Rolle als ewige Verliererin ausbrechen, woraufhin sie zustimmt. Gerade, als sie sich auf den Weg zur Rennstrecke machen wollen, wird die Garage von einer Horde Rot-Visiere angegriffen, die dank Sieben endlich Scotts Versteck entdeckt haben. Nach kurzem Streit kommt die Gruppe darin überein, dass Scott zurückbleiben und die Garage verteidigen soll, während der Rest am Rennen teilnimmt.

Die Ninja und Fahrerin Sieben besteigen ihre Fahrzeuge, wobei Cole bei Kai aufspringt. Scott öffnet das Tor, stürmt als erster hinaus und nimmt die Visiere unter Feuer, die ihre Gegenwehr dadurch auf ihn konzentrieren. Er stiftet Chaos unter ihnen, indem er sie mit einem kleinen ferngesteuerten Auto überrascht, das überraschend explodiert, was es den Ninja erlaubt, zu fliehen. Dabei müssen sie jedoch entsetzt mit ansehen, wie Scott von einem der Visiere getroffen wird, sein letztes Leben verliert und stirbt. Einer der Visiere macht Meldung an Unagami, der daraufhin Fahrzeuge erschafft, mit denen sie ebenfalls am Rennen teilnehmen können.

Die anderen Teilnehmer haben sich unterdessen bereits an der Startlinie versammelt, ein Roboteransager stellt sie alle vor: Vertreten sind die Kugelköpfe mit ihren schnellen, aerodynamischen Fahrzeugen, die Ballistischen Raketen, die eher auf Größe und Gewalt setzen, sowie die listigen und hinterhältigen Rüpel-Ratten. Obwohl die Ninja, alias Rasende Hühner, noch nicht anwesend sind, gibt der Roboter den Startschuss und die Fahrer sausen unter begeisterten Rufen ihrer Fans davon. Kurze Zeit später erscheinen auch die Ninja, denen die Rot-Visiere jedoch bereits dicht auf den Fersen sind. Der Ansager bekundet dass das eigentlich gegen die Regeln verstoßen würde ... wenn es welche gäbe.

Kaum hat das Feld die Zielgerade hinter sich gelassen, beginnt der erbitterte Konkurrenzkampf. Eine der Ratten wirft eine Dynamitstange nach einem Fahrer der Raketen, der jedoch knapp ausweicht. Er revanchiert sich mit einer Salve schwerer Geschütze, die das Gefährt der Ratte treffen und zerstören. Es stellt sich heraus, dass es sich bei einer der Ratten um Ritchie handelt, der die Ninja wiedererkennt und ihnen ebenfalls Dynamit entgegenwirft. Sie weichen ebenfalls aus, und das Geschütz trifft ein Fahrzeug der Kugelköpfe, das explodiert und dabei eine kleine Karambolage unter den anderen Wagen verursacht. Die Ninja befinden sich nun auf dem letzten Platz und müssen sich zudem noch den hartnäckigen Rot-Visieren erwehren. Nya gelingt es immerhin, einige von ihnen auszuschalten, indem sie sie einander rammen lässt und dann von der Strecke abdrängt.

Kai und Cole haben unterdessen zu Ritchie aufgeholt, der sich jedoch eine der auf der Strecken verteilten Lootboxen schnappt, die seinen Wagen mit einer Abrissbirne ausstattet. Cole ergreift sie, befördert mit ihr Ritchie aus dem Cokpit und nimmt selbst seinen Platz ein. Er lässt es zu, dass Kai ihn überholt, damit er sich eine weitere Lootbox schnappen kann, die seinen Jet in einen Riesenmech verwandelt. Während er damit mehrere Ratten und Kugelköpfe mühelos von der Strecke befördert, haben Lloyd und Fahrerin Sieben zu einer der Ballistischen Raketen aufgeschlossen. Der Fahrer bemerkt seine Verfolger und streut einige Kugelbomben hinter sich aus, denen die Beiden nur knapp ausweichen können. Stattdessen treffen sie Hyperschall, einen Kugelkopf, der mit einem "Nicht schon wieder!" aus seinem Gefährt geschleudert wird. Dadurch machen die Ninja Fortschritte und nehmen den dritten Platz ein, unmittelbar nach den Rüpel-Ratten. Die wollen ihre Konkurrenten nun endgültig ausschalten und kesseln Nya ein. Als sie daraufhin ihre Schubdüsen aktiviert und abhebt, wirft Hausner ihr eine der Stangen nach, die auch trifft und ihre Motorhaube entflammt. Glücklicherweise wird sie in diesem Moment von Fahrerin Sieben überholt, die den Auspuff ihres Fahrzeugs nutzt, um die Flammen zu löschen.

Inzwischen sind auch die Rot-Visiere wieder im Rennen und greifen Jay an, indem sie ihn rammen und Geschütze auf ihn abfeuern. Kai und Cole bemerken dies und kommen ihrem Freund mit ihren aufgerüsteten Fahrzeugen zu Hilfe, überschlagen sich dabei jedoch und explodieren gemeinsam mit den Visieren - da beide Ninja nur noch ein Leben hatten, ist das Spiel damit für sie beendet. Die Rasenden Hühner haben nun Platz 2 erreicht, allerdings nähert sich das Rennen der 6-Kilometer-Marke - der Stelle, an der Fahrerin Sieben bei jedem bisherigen Rennen ausschied. Wie schon unzählige Male wird sie dort von Rüpel-Ratten umringt, die sie ausschalten wollen. Indem sie sich an Lloyds Worte erinnert und Vollgas gibt, kann sie ihnen in einigen riskanten Manövern ausweichen und die Führung übernehmen, was wahre Begeisterungsstürme unter den Zuschauern verursacht.

Die Ratten geben sich jedoch nicht geschlagen und nehmen die Verfolgung auf. Die verbleidenden Ninja holen ebenfalls auf und versuchen, Sieben zu beschützen. Auf den letzten Metern schaffen sie es, die Ratten gegeneinander auszuspielen, woraufhin sie miteinander kollidieren und ins Schleudern geraten. Fahrerin Sieben überquert die Ziellinie als Siegerin, dicht gefolgt von Lloyd und Nya, während die Ratten erst deutlich später und mit schwer ramponierten Fahrzeugen nachfolgen. Die Fans sind ausgelassen, stürmen die Rennbahn und lassen ihre neuen Helden hochleben, und auch Okino und die Liga der Jays, die das Rennen über Bildschirme mitverfolgt haben, freuen sich für ihre Freunde.

Bei der folgten Siegerehrung bekommt Fahrerin Sieben die Schlüsselklinge überreicht, gibt sie aber sofort an ihre Freunde weiter. In diesem Augenblick taucht ein neuer Trupp Rot-Visiere auf, woraufhin sie die Ninja drängt, zu verschwinden. - sie selbst will zurückbleiben um ihren eigenen Weg zu gehen. Die Visiere konfrontieren Sieben und versuchen, ihr klarzumachen, dass Unagami die Ninja irgendwann finden wird, doch die Rennfahrerin bleibt unbesorgt. Sie ist sich sicher, dass die Ninja ihn zuerst finden werden.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Ansager verwendet als Teamnamen für die Ninja sowohl "Rasende Hühner" als auch "Schnelle Hühner", obwohl nur Ersteres stimmt (vgl. Der Tanzwettbewerb)
  • Als die Ninja in ihre Fahrzeuge steigen und sich anschnallen, trägt Lloyd fälschlicherweise seinen Staffel 11-Anzug.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kai, Cole und Scott verlieren jeweils ihr letztes Leben und werden zu Energiewürfeln. Da Fahrerin Sieben aus freien Stücken zurückbleibt, besteht das Ninja-Team nun nur noch aus Jay, Lloyd und Nya.
  • Nachdem sie in der vorigen Folge bereits kurz zu sehen waren, haben die Rennstrecke des Fünf-Milliarden-Rennens und die Fahrzeuge der Ninja ihren ersten (und einzigen) größeren Auftritt. Außerdem erscheinen Kugelköpfe und Ballistische Raketen zum ersten Mal in der Hauptserie, nachdem sie zuvor bereits in der Prime Empire Minifolge Der Sinn des Siegens (jeweils repräsentiert durch Hyperschall und Anthony Brutinelli) auftraten.
  • Nachdem Der Tanzwettbewerb ähnlich wie Der Talentwettbewerb aufgebaut war, weist diese Folgen klare Parallelen zu Das Ninjaball-Rennen auf. In beiden geht es um ein lebensgefährliches Wettrennen, dass die Ninja gewinnen müssen, um den Hauptantagonisten aufzuhalten. Interessanterweise tritt beiden Rennen überraschend und gegen die Regeln eine Schurkengruppe bei, hier sind es die Rot-Visiere, in Staffel 2 die Schlangengeneräle.
  • Das Fünf-Milliarden-Rennen an sich ist eine offensichtliche Hommage an diverse Rennvideospiele, besonders auffällig sind die Ähnlichkeiten zu Mario Kart (Spieler bekämpfen einander mit Waffen, Loot-/Itemboxen, ähnliches Streckendesign) und Need For Speed (Spieler bilden Teams, Off-Sprecher kommentiert das Geschehen).
  • Das Endergebnis des Fünf-Milliarden-Rennens (Für nähere Details siehe hier):
    • 1. Platz: Rasende Hühner (1. Fahrerin Sieben 2. Lloyd 3. Nya 4.Jay; Kai und Cole während des Rennens ausgeschieden)
    • 2. Platz Rüpel-Ratten (1. Ritchie; Alle anderen Teilnehmer während des Rennes ausgeschieden)
    • 3. Platz Rot-Visiere (Sämtliche Teilnehmer ausgeschieden)
    • 4. Platz Ballistische Raketen (Sämtliche Teilnehmer ausgeschieden)
    • 5. Platz Kugelköpfe (Sämtliche Teilnehmer ausgeschieden)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.