Lego Ninjago Wiki
Advertisement
Lego Ninjago Wiki

Die Dunkle Insel, auch bekannt als Insel der Schatten oder Insel der Dunkelheit, ist die Schwesterinsel Ninjagos und liegt jenseits des Endlosen Ozeans.

Die Dunkle Insel ist Heimat des Ultrabösen und seiner Steinsamurai. Im Laufe der Zeit bezogen dort auch Garmadon und die Luftpiraten vorübergehend Quartier.

Geschichte[]

Ursprünge[]

Lange, bevor die Zeit einen Namen hatte, schuf der Erste Spinjitzu-Meister Ninjago und mit ihm das Licht, doch wo immer Licht ist, muss auch Schatten sein, und aus diesem Schatten entwuchs das Ultraböse. Der Meister und das Böse kämpften Ewigkeiten um die Herrschaft über Ninjago, doch wegen des ewigen Gleichgewichts von Licht und Schatten konnte zunächst keiner von beiden den anderen besiegen. Schließlich erschuf das Ultraböse zum Schrecken des Spinjitzu-Meisters eine Armee unzerstörbarer Steinsamurai, die ihm überlegen waren. Um sich und seine Schöpfung zu retten, spaltete er Ninjago daraufhin in zwei Inseln auf und verbannte das Ultraböse auf die so entstandene Insel.

In den Folgejahren versank die Insel langsam, sodass sie in Vergessenheit geriet und von den Einwohnern Ninjagos nur noch als Legende angesehen wurde. Dennoch machten sich einige Zeit später Piraten-Kapitän Soto und seine Crew auf, diese legendäre Insel zu finden. Ihre Mission scheiterte jedoch.

Staffel 2[]

Lloyds Mutter Misako[]

Lange Zeit später gelangte Sotos Logbuch in den Besitz Lord Garmadons, der sich daraufhin gemeinsam mit den Schlangen auf die Suche nach der Insel machte. Nach langer und erfolgloser Suche begannen die Schlangen jedoch zu meutern, und so schubste Skales den dunklen Lord schließlich über dem Ozean aus dem Rattlecopter. Wie es der Zufall will, wurde Garmadon danach an der Küste der Insel der Dunkelheit an Land gespült, wo er vom Ultrabösen empfangen wurde, das ihm unglaubliche Macht versprach, wenn er ihm dafür einen Gefallen tat. Garmadon folgte ihm also zur einem Stein, indem sich vier Löcher mit vier Hebeln darin befanden. Garmadon legte sie mit seinen vier Armen um, wodurch sich der Himmel verdunkelte und sich rund um die Insel Felsspitzen erhoben - die wahre Insel war aus der Versenkung erhoben.

Die Steinsamurai[]

Als Garmadon daraufhin seine ihm versprochene Macht einforderte, befahl das Böse ihm, weiter zu folgen. Es führte den dunklen Lord auf einen der höchsten und steilsten Gipfel der Insel, auf dem sich die Dunkle Uhr befand. Indem Garmadon sich den Helm der Schatten, der in ihren Mitte verwahrt wurde, aufsetzte, erlangte er nicht nur die Kontrolle über die antike, unbesiegbare Armee des Ultrabösen, sondern setzte auch den Countdown bis zum Ultimativen Kampf in Gang.

Die Reise zum Tempel des Lichts[]

Als die Steinsamurai - die zuvor von den Schlangen versehentlich wiedererweckt worden waren - wenig später auf der Insel eintrafen, errichteten sie für Garmadon ein Basislager. Dort befahl das Ultraböse ihnen, Dunkle Masse zu fördern. Dabei handelte es sich, wie das Böse später Garmadon erklärte, um eine seltene Substanz, die nur auf der Insel zu finden war und die jeden Menschen zum Bösen wenden könne.

Der Tempel des Lichts[]

Einige Zeit später trafen auch die Ninja auf der Insel ein, um den Tempel des Lichts zu suchen, wo Lloyd seine für den Ultimativen Kampf benötigten Kräfte entdecken konnte. Bei der Erkundung der Insel gelang es ihnen zwar, mittels eines Medaillons die Position des Tempels zu bestimmen, sie erregten jedoch auch die Aufmerksamkeit der Steinsamurai. Es folgte eine wilde Verfolgungsjagd zum Tempel, der sich auf dem höchsten Gipfel der Insel befand. Die Ninja erreichten den Tempel letzten Endes zuerst und entfesselten dort ihre ultimativen Kräfte, durch die sie die Steinsamurai besiegen konnten.

Die dunkle Uhr[]

Der Countdown bis zum Ultimativen Kampf lief jedoch unerbittlich weiter. Als die Ninja Garmadons Lager infiltrierten, um den Helm der Schatten zu stehlen, stießen sie auf die Baustelle von Garmatron. Beeindruckt von dessen ungeheurer Größe, beschlossen sie, die dunkle Uhr zu zerstören, bevor ihr Countdown endete. Obwohl es ihnen gelang, den Helm in Besitz zu bringen, schafften sie es nicht, die Uhr zu deaktivieren. Voll aufgeladen, entsandte das antike Gebilde eine Energiewelle aus der sich schließlich die Superwaffe des Ultrabösen, Garmatron, formte.

Garmadons neue Maschine[]

Anschließend machten sich Garmadon mit dem Garmatron zum Strand um dessen Geschosse, die mit der Dunklen Masse gefüllt waren, auf Ninjago abzufeuern, was das Gleichgewicht veränderte. Dadurch konnte das Ultraböse endgültig nach Ninjago zurückkehren und besetzte prompt Garmadons Körper. Nach kurzem Kampf gegen die Ninja beschloss der uralte Schurke, Ninjago persönlich zu erobern und öffnete ein Portal nach Ninjago City, das er an Bord des Garmatron passierte. Die Ninja blieben allein auf der Insel zurück.

Der Ultimative Spinjitzu-Meister[]

Es gelang den Ninja schließlich jedoch, ebenfalls von der Insel zu entkommen, indem sie zum Tempel des Lichts zurückkehrten. Dort entdeckten sie den goldenen Mech des ersten Spinjitzu-Meisters, mit dem sie den Ultradrachen zu Hilfe rufen konnten. So kehrten sie nach Ninjago zurück und besiegten dort das Ultraböse.

Staffel 3[]

Projekt Arcturus[]

Es stellte sich jedoch heraus, dass das Böse in Form eines Computervirus überlebt hatte. Da es dadurch auch die Fähigkeit erhielt, Lloyd durch den Gebrauch seiner Goldenen Kraft zu orten, beschlossen die Ninja, ein letztes Mal den Tempel aufzusuchen, wo Lloyd seine Ultimative Kraft zurückgab.

Staffel 5[]

Zu einem unbekannten späteren Zeitpunkt kehrten die Ninja erneut auf die Insel zurück, um dort Kais Feuer-Mech zu bergen, den sie nutzten, um den Heulenden Berg zu bezwingen.

Auftritte[]

Trivia[]

  • Von oben betrachtet ähneln Ninjago und die Dunkle Insel ein wenig dem traditionellen chinesischen Symbol Yin und Yang. Dazu passt auch, dass in Yin (der Dunklen Insel) etwas von Yang steckt: Der Tempel des Lichts. Und andersrum mit dem Tempel der Tapferkeit in Ninjago.
Advertisement