Fandom


Garmadon   Garmadon (The Lego Ninjago Movie)    
NyaNcanon
Film-Kanon

Dieser Artikel behandelt etwas aus dem Lego-Cinematic-Universe und ist damit nicht kanonisch.

„Bürger von Ninjago! Begrüßt euren neuen Herrscher, bekannt unter dem Namen ... GARMADON!“
— Garmadon


Lord Garmadon ist der Antagonist des Films The Lego Ninjago Movie. Er ist ein brutaler, ehrgeiziger und skrupelloser Kriegsherr, der mit seiner Hai-Armee regelmäßig Ninjago City angreift, um die Stadt zu erobern und so zum Herrscher der ganzen Insel zu werden. Er ist der Erzfeind der Geheimen Ninja Force, die regelmäßig all ihre Kraft aufwenden muss, um die Stadt vor seinen hinterhältigen Angriffen zu beschützen. Indes ist Garmadon weit enger mit den Ninja verbunden, als er glaubt: Sein Sohn Lloyd, den er einst der "Eisernen Drachenlady" Koko, seiner früheren Flamme, gebahr, ist Anführer des besagten Ninja-Teams, das zudem von Garmadons jüngerem Bruder Wu unterstützt wird.

Als Anführer der Hai-Armee ist Garmadon extrem ungeduldig, aufbrausend und rechthaberisch. Um sich mehr Respekt zu verschaffen, lässt er sich von zahlreichen Generälen unterstützen, die er bei dem geringsten Fehltritt mit diebischem Vergnügen aus seinem Vulkan feuert. Davon einmal abgesehen, ist er egozentrisch, ein wenig gierig und äußerst gewieft und hinterhältig.

Garmadon ist der Hauptantagonist des 2017 erschienenen, nicht kanonischen Films The LEGO Ninjago Movie und basiert lose auf dem Seriencharakter Garmadon, wie er in den ersten beiden Staffeln und dem TV-Spezial erschien. Dort wurde er von Mark Oliver gesprochen, im Film übernahm Justin Theroux die Rolle. Beide teilen sich denselben Synchronsprecher, Klaus-Dieter Klebsch.

Offizielle BeschreibungBearbeiten

Lord Garmadon, der schlimmste Kriegsherr aller Zeiten, hat rotglühende Augen, scharfe Zähne, Hörner und vier Arme. Er liebt Haie. Lord Garmadon kann Angst riechen. Allerdings ist es offensichtlich, da Menschen in Panik fliehen, wo auch immer er auftaucht. Er ist ungeduldig, impulsiv und absolut selbstverliebt. Er mag es, seine Macht zu demonstrieren, indem er seine Generäle feuert ... von einem Vulkan aus. Obwohl Lord Garmadon es noch nie geschafft hat, wird er keinesfalls damit aufhören, zu versuchen, NINJAGO City einzunehmen. Doch warum? Ist der Grund vielleicht, dass er den Kontakt zu seinem Sohn, den er kaum kennt, wieder aufnehmen will?

BiografieBearbeiten

Liebe auf den ersten Hieb

Liebe auf den ersten Hieb... © Warner/Lego

Über Garmadons frühes Leben ist so gut wie nichts bekannt. Er wurde in die alte und ruhmreiche Dynastie derer von Garmadon geboren und ist nur wenig älter als sein kleiner Bruder Wu. Bei ihren kindlichen Übungskämpfen entdeckte Garmadon seine Vorliebe für Gewalt und Kämpfe aller Art. Da Wu in diesen Kämpfen jedoch meist siegte, sehnte sich Garmadon nach dem Gefühl des Triumphes und zog daher schließlich aus dem Elternhaus aus, um sich neue Herausforderungen zu suchen. Unter unbekannten Umständen erlangte er Kontrolle über eine Skelettarmee und begann mit ihrer Hilfe einen Eroberungszug, um nach und nach die ganze Insel zu unterwerfen. Bei einer der zahlreichen Schlachten traf Garmadon schließlich auf Misako, die als Eiserne Drachenlady ihr Dort verteidigte. Zwischen den Beiden funkte es sofort und sie wurden rasch ein paar. Fortan schlugen sie ihre Schlachten gemeinsam und bildeten dabei eine mächtige Einheit, der kein Gegner widerstehen konnte.

Hai-Armee

Garmadon führt einen der zahlreichen Angriffe seiner Armee an. © Warner/Lego

Die Beziehung endete schließlich, als sie Ninjago City erreichten. Die beiden hatten in der Zwischenzeit einen Sohn, Lloyd, zur Welt gebracht, den Misako in einer friedlichen Welt ohne Kriege und Eroberungszüge großziehen wollte. Garmadon jedoch sah nicht ein, sein Projekt so kurz vor dem Sieg aufzugeben, weshalb Misako ihn schweren Herzens mit Lloyd verließ. In der Folgezeit errichtete Garmadon eine Vulkan-Basis vor der Küste der Stadt und griff diese von dort wiederholt mit seiner neu rekrutierten Hai-Armee an. Die Angriffe scheiterten jedoch immer, denn Wu hatte ein Verteidigungsteam, die Geheime Ninja-Force, zusammengestellt, die mit ihren Kampf-Mechs die Stadt beschützte. Anführer des Teams war der mittlerweile zum Teenager herangereifte Lloyd, was aber weder Garmadon noch Koko wussten. An Lloyds Geburtstag machte Garmadon versehentlich einen "Hosentaschenanruf" bei seinem Sohn, brach das Gespräch jedoch rasch ab, als er merkte, dass er nicht zu dem Teenager in ihm durchdringen konnte. Als er später einmal mehr die Stadt angriff, ahnte er nicht, dass es sich bei dem Grünen Ninja, der ihn wütend konfrontierte, ebenfalls um Lloyd handelte. Er provozierte seinen Sohn, der versuchte, die Vater-Sohn-Beziehung zwischen ihnen wieder aufflammen zu lassen, unwissentlich sehr stark, sodass dieser die stärksten Geschütze seines Drachen-Mechs auf ihn und seine Armee abfeuerte. Garmadon kehrte daraufhin gedemütigt und wütend in seine Basis zurück und berief seine zahlreichen

Mecha-Man-Angriff

"Wer will 'nen Hai? Willst du 'nen Hai? Du kriegst 'nen Hai!" © Warner/Lego

Generäle zu einem Meeting zwecks Strategienfindung ein. Die präsentierten Vorschläge sagten ihm jedoch garnicht zu, sodass er einen Großteil seines Stabs aus der Vulkankanone "feuerte". Ein Projekt, das die überraschend hinzukommenden IT-Nerds ihm präsentierten, gefiel ihm sofort. Es dauerte einige Zeit, es umzusetzen, doch einige Tage später war die neue Superwaffe fertiggestellt und wurde von Garmadon in einem weiteren Angriff eingeweiht. Es handelte sich um einen gigantischen Hai-Mech, der denen der Ninja ebenbürtig war und dem selbst die Drachengeschütze nichts anhaben konnten. Während seine Armee also die Ninja ablenkte, erklomm Garmadon in Ruhe den Tower und wollte sich gerade zum neuen Herrscher ernennen, als er erneut von Lloyd überrascht wurde. Dieser hatte sich trotz der Warnungen seines Onkels Wu die berüchtigte Ultimative Waffe geschnappt und drohte nun damit, sie gegen Garmadon einzusetzen. Der Lord traute ihm den Einsatz einer so mächtigen Waffe nicht zu und versuchte, ihn zum Rand des Towers zu drängen, scheiterte jedoch, als Lloyd die Waffe schließlich aktivierte.

Zu beider Überraschung erzeugte die Waffe, bei der es sich um einen realen Laserpointer handelte, jedoch nichts weiter als einen harmlosen roten Lichtstrahl, der einen kleinen roten Punkt projizierte. Garmadon begann gerade, den Grünen Ninja für wegen dieser lächerlichen Waffe zu verspotten, als sich die Auswirkungen bemerkbar machten: Die Riesenkatze Miautra erschien, jagte dem Punkt hinterher und riss dabei mehere Gebäude nieder. Während Lloyd panisch versuchte, die Waffe wieder zu deaktivieren, erkannte Garmadon seine Chanche, überwältigte ihn zusammen mit seinen Generälen und nahm die Waffe an sich. Er hetzte die Katze auf die Mechs der Ninja und sah vergnügt zu, wie sie diese mit Leichtigkeit zerstörte. Anschließend wollte er sich auch des Grünen Ninja entledigen, wich jedoch irritiert zurück, als sein Sohn sich demaskierte. Angesichts der drückenden Übermacht musste Lloyd fliehen, rief Garmadon aber wütend nach, er wünschte, er wäre nicht sein Vater.

Hai-Armee Siegesparty

Überraschender Besuch auf der Hai-Siegesparty © Warner/Lego

Diese Aussage ließ Garmadon verwirrt zurück, und er grübelte noch lange darüber nach, auch als die Armee den Vulkan nach Ninjago City verfrachtete und eine wilde Siegesparty veranstaltete. Schließlich beschloss er, sich bei den Ninja Antworten zu verschaffen, nur um festzustellen, dass seine Generälin der Siegesparty gefrönt und keinen Versuch, die Ninja dingfest zu machen unternommen hatte. Gerade, als er sie wütend gefeuert hatte, erhielt er überraschend Besuch von Koko. Nachdem er ihr genüsslich enthüllt hatte, das Lloyd einer der Ninja war, verspürte er infolge ihrer aggressiven Antwort wieder Liebe für sie. Angewidert von dieser Reaktion verlies Koko ihn wieder und meinte, sie könne Lloyds Reaktion nur zu gut verstehen. Verwirrter denn je wandte Garmadon sich daraufhin sich an seine IT-Nerds, denen es gelang, die Ninja im Dschungel außerhalb der Stadt zu lokalisiern, wo sie mit Meister Wu auf der Suche nach der legendären Ultimativ Ultimativen Waffe waren, um Miautra aufzuhalten. Garmadon beschloss, sie alleine aufzuhalten, um so noch einmal in den Genuss einer Mission als einsamen Kämpfer zu kommen, und nahm die Verfolgung auf.

Brückenkampf

Duell der Brüder © Warner/Lego

Es gelang ihm, die Gruppe einzuholen, der von ihm erstrebte Überraschungseffekt ging aber verloren, als Wu seine Nähe "spürte". Da die Ninja offensichtlich noch nicht bereit für einen Gegner wie ihn waren, nahm Wu den Kampf gegen seinen Bruder alleine auf. Eine Weile wogte das Duell hin und her, da keiner der beiden sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen konnte. Indem er den Kampf auf die Brücke des Gefallenen Mentors verlagerte und dort aus den Streben einen Käfig rund um Garmadon konstruierte, errang schließlich Wu den Sieg. Die Freude der Ninja war jedoch nur von kurzer Dauer, denn als plötzlich einer von Garmadons "Todes-Schmetterlingen der Shaolin" erschien, verlor Wu kurz die Fassung und stürzte von der Brücke.

Garmadon schüttelt sich selbst die Hand

Garmadon schüttelt sich selbst die Hände ("Er ist sein eigener bester Freund!") © Warner/Lego

Obwohl Lloyd sich dagegen strebte, gelang es dem dunklen Lord im Folgenden, die Ninja dazu zu überreden, ihn, der er selbst einst ein Ninja-Meister gewesen war, als Mentor auf ihren weiteren Weg zur Waffe mitzunehmen. Unterwegs unterhielt er die Ninja mit amüsanten Ankedoten aus seiner Vergangenheit und komischen Demonstrationen seiner Fähigkeiten und gewann so ihr Vertrauen, sehr zum Missfallen zum Lloyd. Als sie an eine Weggabelung gelangten, folgten die Ninja daher Garmadons Rat und wandten sich nach links, obwohl Wu, wie Lloyd betonte, sie ermahnt hatte, stets dem rechten Weg zu folgen. Tatsächlich erwies sich die Entscheidung als fatal, denn der linke Weg führte in eine gruselige Ruine voller Gerippe, in der geheimnisvolle Gestalten umherhuschten. Bei diesen handelte es sich, wie Garmadon schließlich schockiert bemerkte, um all die Generäle, die er im Laufe der Zeit gefeuert hatte und die nun auf Rache an ihrem Peiniger sannen. Der wütende Mob versammelte sich um ihn und die Ninja und schaffte es tatsächlich, sie zu überwältigen und mit Garmadon und Lloyd als Gefangene zu entkommen.

Garmadon bereut

Im Angesicht des drohenden Todes macht Garmadon eine ganz neue Erfahrung... © Warner/Lego

Die Generäle verschleppten sie in eine verfallene Stadt, in der sie sich mittlerweile einquartiert und eine grobe Kopie der Vulkankanone errichtet hatten. Entgegen Garmadons Erwartung wollten sie diese jedoch nicht nutzen, um ihn und Lloyd heraus zu feuern, sondern hinein. Entrüstet und frustriert über die respektlose Behandlung, welche die Generäle ihm entgegenbrachten begriff Garmadon schließlich, wie Lloyd sich fühlte, wenn er für die Taten seines Vaters verantwortlich gemacht wurde und empfand zum ersten Mal Empathie für ihn. Gerade als sie am Rand des Vulkans angekommen waren wollte er ihm dies auch gestehen, kam jedoch nicht mehr dazu, da sie in diesem Moment von den Ninja gerettet wurden. Dennoch hatte sich die Vater-Sohn-Beziehung deutlich gewandelt: Während die Ninja im Folgenden Steine zusammensuchten, brachte Garmadon Lloyd geduldig das Werfen bei. In effizienter Teamarbeit entstand so rasch ein behelfsmäßiges Land-und-Luftfahrzeug, mit dem die Flucht aus der Stadt der Generäle gelang.

Ziege!

"ZIEGE!" © Warner/Lego

Lloyd verunglückte unterwegs jedoch und verlor einen seiner Arme. Garmadon fand ihn zwar rasch, konnte sich aber lange nicht dazu durchringen, ihn wieder einzuklinken. Als er es schließlich tat und es ihm makellos gelang, waren sowohl er und Lloyd überglücklich - ihre Beziiehung war endlich wieder im Lot. Die Gruppe hob daraufhin mit ihrem neuen Fahrzeug auf und nahm unter Garmadons Führung Kurs auf die Ultimativ Ultimative Waffe. Unterwegs gerieten Garmadon und Lloyd ins Plaudern und bemerkten eine herannahende Felsspitze daher erst, als es zu spät war. Sie wichen knapp aus und mussten notlanden - wie es der Zufall wollte genau vor den Toren des Tempels des Wackelnden Gleichgewichts, dem Versteck der Ultimativ Ultimativen Waffe.

Garmadon verschaffte der Gruppe dank des ihm bekannten Zweitschlüssels Zugang zu dem Gebäude, dass sich als sein Elternhaus herausstellte. Während die Ninja ausschwärmten, um die Waffe zu suchen, erzählte Garmadon Lloyd anhand einiger Familienportäts im Foyer die Liebesgeschichte von ihm und Misako, von ihrer ersten Schlacht bis hin zu ihrer Trennung. Lloyd spürte, dass dieser Verlust seinen Vater noch immer schmerzte und wollte gerade etwas erwiedern, als die Ninja begeistert verkündeten, sie hätten die Waffe gefunden. Garmadon folgte dem Team in eines der alten Schlafzimmer, indem die Ninja eine mystische alte Truhe gefunden hatten, in der sich zur Ernüchterung aller jedoch nur einige scheinbar sinnlose Teile befanden. Lloyd realisierte schließlich, dass genau diese Teile die Ultimativ Ultimative Waffe bildeten - jedes symbolisierte eines der Elemente der Ninja und beinhaltete somit wohl ihre Elementarkräfte.

Zufrieden wollten die Ninja den Tempel verlassen, als sie begriffen, dass sich an Garmadons Grundeinstellung nichts geändert hatte: Er plante nach wie vor, Ninjago City zu unterwerfen, teils aus Ehrgeiz, teils weil er sich nicht vorstellen konnte, dass die Bürger ihn als Helden akzeptieren würden. Alle Überredungsversuche scheiterten, und so kam es zum Kampf. Dank seiner Stärke war Garmadon zunächst überlegen, zeigte sich dann aber der Gelenkigkeit und Akrobatik der Ninja nicht gewachsen. Indem sie die Kiste zwischeneinander hin- und herwarfen konnten sie den dunklen Lord einige Zeit austricksen - bis schließlich die Reihe an Lloyd kam, der beim Versuch zu Fangen kläglich scheiterte. Enttäuscht von seinem Sohn nahm Garmadon die Truhe an sich, schloss die Ninja im Tempel ein und machte sich mit dem Flugfahrzeug auf den Weg zurück nach Ninjago City.

Kurz nach ihm kamen jedoch auch die Ninja in der Stadt an, die unter Führung von Lloyd ihre Elementarkräfte entfesselt und aus dem Tempel ausgebrochen waren und dabei überraschend auf Wu trafen. Während Garmadon also den in der Stadt verbliebenen Hai-Soldaten den Angriff auf das Team befahl, konfrontierte er selbst Miautra. Entsetzt musste er bemerken, dass die Elemente der Waffe keine Wirkung gegen das Tier zeigten und konnte so nicht verhindern, dass er von ihr verschluckt wurde. Miautra sprang daraufhin auf die Hauptstraße, wo sie von den Ninja gestellt wurde. Obwohl sich ihnen nun die Chanche bot, durch Verscheuchen der Katze zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, näherte Lloyd sich der Katze friedlich und ohne Waffen. Er hielt einen ergreifenden Monolog, der auch zum noch unverdauten Garmadon durchdrang. Gerührt von den emotionalen Worten seines Sohnes vergoss der dunkle Lord eine feurige Träne, die die Katze dazu bewegte, ihn wieder hochzuwürgen. Nachdem er sich vergewissert hatte, dass Lloyd alles, was er "zu der Katze" gesagt hatte, ernst gemeint hatte, brach Garmadon völlig in Tränen aus, was er jedoch mit einer "Katzenallergie" begründete.

Daraufhin trat in Ninjago wieder Frieden ein. Die Hai-Armee löste sich auf und wurde von Nya und Koko in friedlicher Lebensweise unterrichtet, Garmadon selbst legte die Rüstung ab und widmete sich ganz seinem Dasein als Familienvater und Vorbild für Lloyd.

Fähigkeiten Bearbeiten

Garmadon ist in zahlreichen Kampfkünsten ausgebildet, die er allesamt in Perfektion beherrscht. Er ist seinem Bruder Wu zwar meistens unterlegen, stellt aber dennoch eine ernsthafte Herausforderung für ihn (und jeden anderen Gegner dar). Nicht nur verschaffen seine vier Arme ihm einen enscheidenden Vorteil, auch sein unkonventioneller Kampfstil der von miesen Tricks und seltsamen Waffen (wie den "Sieben Todes-Schmetterlingen der Shaolin") geprägt ist, machen ihn äußerst unberechenbar. Im Gegensatz zu den Ninja kommt Garmadon auch sehr gut in der Wildnis zugange: Er ist ein ausgezeichneter Spurenleser, besitzt herausragenden Orientierungssinn und versteht es, die Eigenschaften der Umgebung zu seinem Vorteil zu nutzen.

Aussehen Bearbeiten

Garmadon ist komplett schwarz, weist an den Armen und im Gesicht aber auch einzelne graue Falten auf. Seine Augen sind unnatürlich rot (und weinen Lava statt Tränen) und sein Mund besitzt gefährlich spitze Zähne. Durch den Biss einer von einer Spinne gebissenen Schlange besitzt er außerdem ein zusätzliches paar Arme, was seinen Körper doppelt so groß wie den einer regulären Minifigur macht. In Amt und Würde als Kriegsherr trägt er eine speziell an seine Körpergröße angepasste Samurairüstung die ebenfalls komplett in schwarz gehalten ist und nur wenige weiße Auflockerungen beinhaltet. Zu dieser gehört auch ein geschwungener schwarzer Schulterschutz, über den er zur farblichen Auflockerung einen Umhang trägt, der sich vorne entzwei teilt und so etwas Talar-ähnliches hat.

Passend dazu trägt er einen schwarzen Helm mit Nackenschutz und geschwungenem Ornament über der Stirn, den er bei Missionen in der Wildnis gegen einen simplen braunen Strohhut austauscht. Zu solchen Gelegenheiten legt er auch seine Rüstung ab und enthüllt einen muskulösen schwarzen Oberkörper, den er nur mit einem tarnfarbenen Schulterpad bedeckt. Als Beinschutz trägt Garmadon stets einen braunen Hüftschutz über den ein blauer Gürtel geknotet ist und der in schwarze Rüstung übergeht.

Waffen Bearbeiten

Garmadons bevorzugte Waffe ist die "Anker-Keule", eine sägenartige, vierzackige, flache Klinge, die an der Spitze eines langen Stabes befestigt ist. Mit ihr kann Garmadon leicht Holz durchtrennen, leichte Erdbeben erzeugen und sogar Fels spalten. Indem er sie rasend schnell herumwirbelt, kann er sie außerdem als Schutzschild und Waffe zugleich verwenden. Darüber hinaus verwendet Garmadon gerne ungewöhnliche Waffen mit denen er seinen Gegner überraschen kann, wie etwa die gefürchteten "Todes-Schmetterlinge der Shaolin" oder einen übergroßen Hammer. In den Sets nutzt Garmadon meist vier silberne Katanas, eines für jede Hand, auf den Filmpostern sieht man ihn oft mit Krummschwert. Beide Waffen erscheinen im Film nie.

Charakter Bearbeiten

Auf den ersten Blick wirkt Garmadons Charakter eher abschreckend: Der dunkle Lord ist bessesen von Gewalt und Kampf und hat großes Vergnügen daran, Schlachten zu schlagen, Gegner zu demütigen, Armeen anzuführen und verschiedenste Arten von Waffen auszuprobieren. Außerdem gibt er sich - vor allem gegenüber seinen Untergebenen - gerne ruppig, zynisch und perfektionistisch, er fordert viel von ihnen, zeigt jedoch nur wenig Dankbarkeit. Wer es jedoch schafft, diese Schale zu brechen, der lernt einen hilfsbereiten, teamfähigen und freundlichen Mann kennen, mit dem man gut zusammenarbeiten kann. Personen, die ihm wirklich etwas bedeuten, erfahren Garmadons vollste Unterstützung im Kampf wie in anderen Dingen - auch wenn er dabei manchmal etwas übertreibt, meint er es im Grunde gut. Gleichzeitig ist er aber auch unglaublich ehrgeizig und stellt seine eigenen Ziele über alles andere. Um Ninjago zu erobern, ist ihm kein Preis zu hoch, weder das Feuern dutzender Generäle, noch die mehrfache Zerstörung der gesamten Stadt (inklusive Gefährdung zahlreicher Menschenleben) - selbst seine wahre Liebe dafür zu opfern war er bereit. Als Garmadon im Laufe des Filmes jedoch die negativen Konsequenzen dieser Taten - den Hass seines Sohnes und seiner Frau und die Rache der Generäle - zu spüren bekommt, beginnt er, diese Einstellung zu hinterfragen. Diese Entwicklung gipfelt schließlich in der Versöhnung seiner ehemaligen Feinde, der Ninja, und der Wiedereingliederung in die Familie Garmadon - aus dem Schurken wird letzten Endes ein Held.

TriviaBearbeiten

  • Im Film wird die auch für die Serie relevante Tatsache thematisiert, dass Garmadon, obwohl er der ältere Bruder ist, deutlich jünger als Wu wirkt. Der Film-Garmadon begründet dies damit, dass er regelmäßig Anti-Falten-Creme benutze.
  • Genau wie die Serien-Inkarnation wurde auch dieser Garmadon als Kind von einer Schlange gebissen. Ob dies wie in der Serie seinen Wandel zum Bösen verursachte oder ob er vorher schon böse war, bleibt jedoch offen.
  • Er ist laut eigener Aussage 174 Jahre alt.
  • Wegen seines trockenen, zynischen Humors und seiner respektlosen Art gegenüber Untergeben wird Garmadon innerhalb des LCU häufig mit Lord Business, dem Hauptantagonisten des ersten LEGO Movie verglichen.
  • Den Helm trägt er auch in Staffel 9.
  • Im Film weint Garmadon Lavatränen, welche in der Serie nicht vorkamen

Auftritte Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Charaktere und Kreaturen

Ninja

Sensei Wu · Cole · Zane · Jay · Nya · Kai · Lloyd
Verbündete: Misako · Dareth · Falke · Cyrus Borg · P.I.X.A.L. · Ronin · Skylor
Ehemalige Verbündete Sensei Garmadon · Dr. Julien

Skelette

Samukai · Kruncha · Nuckal · Wyplash · Frakjaw · Chopov · Krazi · Bonezai

Schlangen

Anacondrai: Arcturus · Pythor P. Chumsworth I. · Pythor P. Chumsworth II. · Pythor P. Chumsworth III.
Beißvipern: Fangtom · Fangdam · Fang-Suei · Snappa
Giftnattern: Acidicus · Lizaru · Spitta · Lasha · Zoltar
Würgeboas: Skalidor · Bytar · Chokun · Snike
Hypnokobras: Skales · Slithraa · Mezmo · Rattla · Selma · Kleiner Skales
Pyro-Schlangen: Aspheera · Mambo der Fünfte · Char · Pyro-Zerstörer · Pyro-Peitschenkrieger · Pyro-Lasher
Andere: Großer Schlangenmeister · Clouses Schlange · Clancee · Schlangenschurke · Aspheeras Feuerschlange

Steinsamurai

Schöpfer, Anführer: Das Ultraböse
General Kozu · Großer Steinsamurai

Nindroiden

Schöpfer: P.I.X.A.L. · Cyrus Borg
Anführer: Ultraböses
Böse: General Cryptor · Min-Droid
Gut: Nindroiden-General

Anacondrai-Anhänger

Anführer: Meister Chen
Clouse · Zugu · Eyezor · Kapau · Chope · Krait · Sleven

Elementarmeister

Maya · Ray · Meister der Erde · Meisterin des Schattens · Meister der Gravitation · Meister des Eises · Meisterin des Bernsteins · Meisterin des Blitzes · Coles Mutter · Ash · Bolobo · Paleman · Karlof · Tox · Shadow · Neuro · Gravis · Freddy Flink · Camille · Jacob · Skylor

Geister

Anführer: UrBöses
Morro · Wrayth · Bansha · Ghoultar · Soul Archer
Geister-Ninja: Attila · Hackler · Howla · Ming · Spyder · Wooo
Geister-Krieger: Cowler · Cyrus · Ghurka · Pitch · Pyrrhus · Wail · Yokai

Luftpiraten

Kapitän: Nadakhan
Flintlocke · Dogshank · Doubloon · Äffchen Wretch · Clancee · Bucko · Sqiffy · Cyren · Piraten-Skelett

Schlangen-Samurai

Anführer: Acronix · Krux
General Machia · Commander Raggmunk · Commander Blunck · Vermin · Rivett · Slackjaw · Tannin

Garmadons Motorrad-Gang

Anführerin: Harumi
Generäle: Herr E · Ultra Violet · Killow
Andere: Sawyer · Luke Cunningham · Chopper Maroon · Buffer · Böser Skip · Nails · Scooter · "Jake Schlangenschleim"

Drachenjäger

Anführer: Eisen-Baron
Drachenschreck · Jet-Jacky · Daddy · Maulie · Knochenbrecher · Arkade · Knautschie

Oni

Anführer: Omega
Ehemalige: Mistaké

Eis-Samurai

Anführer: Eis Kaiser
General: Vex
Andere: Grimfax · Schneesturm Schwertmeister · Blizzard-Krieger · Blizzard-Bogenschütze

Polizei

Hauptkommissar · Gefängniswärter · Noble · Noonan · O'Doyle · Simon · Tommy · Nachtwächter · Jimmy

Piraten

Anführer: Kapitän Soto
Steuermann · Kein-Auge-Piet

Andere

Antonia · Brad Tudabone · Busfahrer · Carridi · Cathy · Claire · Chris · Chuck · Cliff Gordon · Cragger · Der Mechaniker · Dr. Berkman · Dr. Yost · Echo Zane · Ed · Edna · Erster Spinjitzu-Meister · Fenwick · Finn · Fred Finley · Gene · Genn · Hutchins · Hibiki · Jesper · Juggernaut · Kaiser von Ninjago · Kaiserin von Ninjago · Khanjikhan · Khanjikhans Vater · Laval · Lou · Martin · Meister Woosh · Nobu · Patty Keys · Postbote · Rachel Sparrow · Rodrigo · Rufus MacAllister · Sally · Seliel · Sensei Yang · Tina Tratsch · Winnie · Wohira · Akita · Kevin Kiesel · Kataru ·

The Lego Ninjago Movie

Gut: Wu · Lloyd · Cole · Zane · Kai · Jay · Nya · Misako
Böse: Garmadon · Weißer Hai · Haimonster Schütze
Andere: Sweep · Wachtmeister Noonan · Wachtmeister Toque · Ham · Shen-Li · Chen

Lego Universe

Gut:
Charaktere: Bozu Roku · Bubu Mumu · Cringe Lo · Dizzy Dinkins · Gloomy Megumi · Hari Howzen · Hasa Sad · Johnny Umami · Jook Sonyu · Neido
Kreaturen: Erd-Drache · Furious Urufu
Böse:
Charaktere: Blackmarrow · Hardhead · Skeleton Engineer · Skeleton Mad Scientist
Kreaturen: Bone Beetle · Bone Vulture · Bone Wolf

Kreaturen

Grundal · Spykor · Seesterne · Leviathan · Baumhörnchen · Baumhörnchenkönigin · Craglings · Schlammmonster · Eis-Schlange · Yak · Mit Lava gefüllte Felsenmonster · Riesenkrabbe · Oni-Titan · Krag · Eisdrache · Riesenadler

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.