FANDOM


Die Goldene Rüstung war eine Rüstung, die vom Ultrabösen aus den Goldenen Waffen des Spinjitzu geschmiedet wurde. Indem es diese Rüstung trug, konnte das Ultraböse die Goldene Kraft nutzen und besaß so als neuer Goldener Meister eine Macht, die der des ersten Spinjitzu-Meisters ebenbürtig war.

Als Zane den Schurken später besiegte, verschwand zwar sein Körper, die Rüstung aber blieb erhalten. Cyrus Borg nahm sich ihrer an und verstaute sie sicher in den Katakomben des Borg Tower, aus denen sie später, während der Rückkehr der Oni, von Lloyd und Garmadon genommen wurde. Sie bemerkten, dass die Oni die Rüstung fürchteten und brachten sie daher ins Kloster des Spinjitzu, wo sie von Kai zu neuen Goldenen Wafen geschmiedet wurde.

Geschichte Bearbeiten

Staffel 3 Bearbeiten

Der Goldene Meister Bearbeiten

Nachdem die Nindroiden die Reste der Goldenen Waffen von Delta V geborgen hatten, schmolz das Ultraböse sie ein und fertigte sich daraus die Goldene Rüstung. Es griff daraufhin Ninjago City an - durch die von der Rüstung verliehene Goldene Kraft praktisch unbesiebar. Dennoch fand der uralte Schurke sein Ende, als Zane sich an den Schulterstücken der Rüstung festklammerte, ihr die Goldene Kraft entzog und sie auf sich selbst umleitete. Gleichzeitig entfesselte der Ninja einen kolossalen Eissturm, der schließlich sowohl das Ultraböse als auch ihn selbst vernichtete. Die Rüstung blieb jedoch erhalten und wurde von Cyrus Borg in Verwahrung genommen.

Staffel 4 Bearbeiten

Die Einladung Bearbeiten

Borg verstaute die Rüstung daraufhin sicher an einem geheimen Ort. Um zu testen, ob die Sicherheitsmaßnahmen, mit denen er diesen Ort ausgestattet hatte, ausreichen waren, konstruierte er in Hiroshis Labyrinth eine Parcoursversion davon, der sich die Ninja stellen sollten. Jedoch nahm nur Lloyd an dem Test teil und scheiterte schließlich. Auf seine Frage, wo die echte Goldene Rüstung verborgen sei, antwortete Borg nicht.

Staffel 10 Bearbeiten

Der Sturz Bearbeiten

Geraume Zeit später, während des Angriffs der Oni, drangen Lloyd und Garmadon in die Katakomben des Borg Tower ein, um den Weltenkristall zu zerstören und die Oni so aus Ninjago zu vertreiben. Als dieser Plan fehlschlug, stießen die beiden auf ihrer Flucht zufällig auf die Goldene Rüstung. Die Oni schienen sie zu fürchten, da sie - wie Garmadon vermutete - alle vier Goldenen Waffen beinhaltete und so das Element der Schöpfung ausstrahlte, welches das Gegenstück zur Zerstörung der Oni war. Mithilfe der Rüstung gelang den beiden die Flucht. Sie schafften es zurück ins Kloster des Spinjitzu, wo die Ninja realisierten, dass sie die Rüstung zurück zu den Goldenen Waffen schmieden konnten und somit eine Waffe gegen die Oni besaßen.

Auftritte Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.