„Das war vor langer Zeit. Und auch das einzige Mal. Vertraue mir, wir werden beide unsre Tier-Formen finden. Und dann rennen wir Tag und Nacht durch den Wald.“
Kataru zu Akita

Kataru ist ein Nebencharakter aus Staffel 11 und der Zwillingsbruder von Akita. Er kann sich bei Bedarf in einen Bären verwandeln.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Früher lebte er im Dorf der Wandler. Doch als der Eiskaiser und Vex das Dorf angriffen und einfroren, nahmen sie Kataru als Jagdtrophähe und Erinnerung mit ihn den Palast des Eiskaisers. Dort wurde er ins Verließ gesperrt und mit Handschellen aus Dunklem Eis gefesselt.

Staffel 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein geheimnisvoller Freund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Vex bekam er einige Essensreste in sein dunkles Gefängnis geworfen. Er sollte sich dem Kaiser anschließen, sonst würde der Fremde aus einer anderen Welt ihm Gesellschaft leisten.

Ein unerwarteter Freund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kataru schon dachte, dass sein Ende gekommenen war, wurde ein neuer Gefangener neben ihm eingesperrt. Es war Lloyd. Der grüne Ninja machte Kataru Mut und erzählte ihm, dass sie bald wieder befreit werden und dass Akita noch am Leben war. Dennoch bleibt Kataru pessimistisch. Schließlich wurden sie von Grimfax befreit.

Gemeinsam gegen den Eiskaiser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit Grimfax kämpft er gegen die Eis-Samurai, damit Lloyd Zane retten kann.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serienkanon

Staffel 11

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Er kann sich in einen Bären verwandeln.
  • Während seiner Zeit als Gefangener des Kaisers dachte er, seine Schwester wäre eingefroren.
  • Er befürchtet, dass Akita Lloyd nie wieder sehen wird.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.