Das Kloster des Spinjitzu ist ein kleiner Tempel in den Bergen der unmöglichen Höhe, der einst das Zuhause des ersten Spinjitzu-Meisters und seiner Söhne Wu und Garmadon war. Hier hat auch die Auseinandersetzung zwischen den beiden jungen Männern stattgefunden, die zur Garmadons Verbannung in die Unterwelt führte. Das Kloster konnte nur über eine Wendeltreppe erreicht werden, die den Berg hinauf führte. In den Fels unterhalb des Kloster waren Pferche gefräst worden, damit die vier Ninja ihre Drachen dort unterstellen konnten. Das Kloster wurde schließlich von den Hypnokobras niedergebrannt.

Wu erwartete ein paar Jahre später dort Acronix, einen der Meister der Zeit. Doch dieser kam nicht allein sondern mit der grünen Zeitklinge. Er traf Wu mit dem "Zeitschlag", der den Sensei älter werden ließ. Die Ninja trafen wenig später ein und bekämpften Acronix. Dabei setzte Kai mit seinem Feuer die Überreste in Brand.

In Staffel 10 entschied sich Wu dazu, dass Kloster wieder aufbauen zu lassen um die Ninja zu trainieren. Er beachtete auch extra Schutz-Ausstattungen wie ein sehr stabiles Tor, Plastikwurfsterngewehre oder große Wasserkanonen. An der einen Wand im Innenhof wurden Wandmalereien der Ninja-Abenteuer aufgemalt. Als das Kloster von den Oni angegriffen wurde kam das Tor zu Schaden.

Das Kloster ist der Wohnort der Ninja, Wu, P.I.X.A.L. und dem lästigen und angriffslustigen Elektrohuhn. Aber die Pyro-Schlangen stürmten das Kloster und zerstörten einiges. Ein Großteil blieb jedoch, in dem die Ninja jetzt leben.

Das Kloster besaß einen ausfahrbaren Trainingsparcour, der verschiedene Trainingselemente beinhaltete und mithilfe eines versteckten Knopfes in einer goldenen Drachenstatue aktiviert werden konnte. Später wurde ihm ein Geheimversteck hinzugefügt, das als geheime Fahrzeuggarage fungierte. Der Postbote musste schon oft alle Treppen bis zum Kloster hochlaufen.

Offizielle Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kloster des Spinjitzu ist ein kleiner Tempel in den Bergen der unmöglichen Höhe, in dem früher der Erste Spinjitzu-Meister und seine Söhne Wu und Garmadon lebten. Der Kampf zwischen den beiden Jugendlichen fand hier statt und führte zu Garmadons Verbannung in die Unterwelt. Das Kloster konnte nur über eine Wendeltreppe erreicht werden, die den Berg erklomm. In den Felsen unter dem Kloster waren Ställe, in denen die vier Ninja ihre Drachen aufbewahrten. Das Kloster wurde schließlich von den Hypnobrai niedergebrannt.

Besucher:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.