Fandom


Spoiler WarnungS13
Spoiler-Warnung!

Dieser Artikel enthält Informationen über eine zurzeit laufende oder zukünftige Episode und/oder Staffel. Bitte füge keine nicht auf deutsch bestätigten Infomationen hinzu, bei Gravierendem nutze bitte die Trivia. Ist eine Umbenennung der Seite notwendig, warte auf die deutsche Folge, allgemeine Bilder dürfen jederzeit eingefügt werden.

Nya402
„Das wird Tage dauern!“

Dieser Artikel benötigt dringend eine Überarbeitung, Erweiterung oder Aktualisierung. Du kannst dem Lego Ninjago Wiki helfen, indem du diese Seite überarbeitest. Falls du Hilfe brauchen solltest, wende dich an unsere Administratoren. Sie werden dir gerne helfen.
Bereich der Überarbeitung: {{{1}}}

Die Nindroiden sind eine Armee Androiden, die vom Ultrabösen nach Plänen von Zane konstruiert wurden und dadurch ähnliche wen nicht sogar grössere Stärke und Intelligenz besaßen. Sie können Laser schießen, sich unsichtbar machen, mit ihren Jet-Füßen fliegen und mit ihren ausklappbaren Flügeln vom Himmel gleiten.

Die Nindroiden unterstützten das Ultraböse bei seinem Plan, mithilfe der Goldenen Kraft zum neuen Goldenen Meister zu werden. Nachdem dieser Plan gescheitert und das Ultraböse vernichtet war, wurden die Nindroiden umkonstruiert, sodass sie sich fortan für das Gute einsetzten.

Geschichte Bearbeiten

Staffel 3 Bearbeiten

Das neue Ninjago Bearbeiten

Nachdem Lloyd Garmadon im ultimativen Kampf das Ultraböse besiegt hatte, wurde an dessen Todesstelle der Borg Tower errichtet. Das Ultraböse konnte sich als Virus in dessen Systeme einschleusen und so die Kontrolle über alle Vorgänge des neuen Ninjago erlangen. Es zwang Erfinder Cyrus Borg, die Ninja zu sich in den Borg Tower einzuladen und ließ seine Androiden-Assistentin P.I.X.A.L. Scans von Zanes Körper machen. Auf deren Basis konstruierte er in der hauseigenen Fabrik daraufhin eine Armee von bösartigen Klonen - die Nindroiden.

Die Kunst, nicht zu kämpfen Bearbeiten

Der erste Auftrag der Nindroiden war es, einen Angriff auf Garmadons Kloster anzuführen, in dem sich die Ninja versteckt hielten. Der Angriff war zwar ein Erfolg, die Ninja konnten jedoch fliehen und schmiedeten später den Plan, Ninjago von der Stromversorgung abzuschneiden und das Ultraböse so zu vernichten. Die Nindroiden wurden daraufhin vom Ultrabösen zur Bewachung des Kraftwerkes eingesetzt. Es gelang den Ninja aber, die Nindroiden auszutricksen und dem Generator schwere Schäden hinzuzufügen. Als es den Ninja schließlich gelang, den Strom abzuschalten, wurden die Nindroiden inaktiv.

Das innere GleichgewichtBearbeiten

Bereits wenig später nutzte jedoch ein geheimnisvoller Unbekannter Zitteraale, um General Cryptor, einige andere Nindroiden und eine Cyborg-Version Sensei Wus wiederzubeleben. Gemeinsam griffen sie den Schrottplatz der Walkers an, wo die Ninja Zuflucht gefunden hatten, und belebten dort zahlreiche weitere Nindroiden wieder. Letzten Endes gewannen die Ninja die Überhand und die Nindroiden mussten fliehen. Der Geheimnisvolle Unbekannte, der nun jedoch den Falken orten konnte, den die Ninja zu Lloyd geschickt hatten, war trotzdem zufrieden.

Die Legende des Goldenen MeistersBearbeiten

Einige Zeit später begaben sich die Ninja zu den Schlangen, um etwas über den Goldenen Meister zu erfahren, der für ihren zukünftigen Kampf laut Skales von Bedeutung sein konnte. Auch dort wurden sie von den Nindroiden überfallen. Die Ninja taten ihr Bestes, um die Schurken abzuwehren und die Schlangen zu beschützen, waren aber zahlenmäßig weit unterlegen. Das Blatt wendete sich jedoch, als Jay die neue Energiequelle der Nindroiden bemerkte und ausschalten konnte, wodurch die Armee erneut kampfunfähig war.

Die ComputerweltBearbeiten

Der geheimnisvolle Unbekannte, der sich mittlerweile als Pythor zu erkennen gegeben hatte, brach daraufhin ins Aquarium der Stadt ein und stahl einige Zitteraale, mit denen er Cryptor, die Nindroiden und den bösen Wu wiederbelebte. Gemeinsam starteten sie einen Angriff auf den Borg Tower, wo die Ninja in die Computerwelt reisen und dort einen Neustart des Systems auslösen wollten, was die endgültige Löschung des Ultrabösen bedeutet hätte. Trotz eines heldenhaften Verteidigungsversuchs der Bürger Ninjagos konnte der Trupp in den Tower eindringen, wo sie jedoch von Nya in ihrer Samurai X-Rüstung überrascht wurden. Letzten Endes gelang den Ninja der Neustart jedoch und die Nindroiden wandten sich zur Flucht.

Projekt ArcturusBearbeiten

Obwohl einige von ihnen - darunter Cryptor - das Überleben des Ultrabösen bezweifelte, beteiligten die Nindroiden sich an den Vorbereitungen für Projekt Arcturus unter Aufsicht Pythors. Dieses sah vor, dass er und einige andere Nindroiden sich in den Weltraum - genauer auf den Kometen Delta V - begeben und dort die Überreste der Goldenen Waffen bergen sollten, die das Ultraböse für seine körperliche Rückkehr benötigte. Die Rakete war bereits startklar, als die Ninja das Projekt schließlich durchschauten und in den Hangar, der sich unterhalb von Ouroboros befand, eindrangen. Sofort wurden sie von Cryptor und seinen Soldaten empfangen, konnten sie aber vorerst überwältigen und sich verstecken. Als sie erkannten, dass sie Arcturus nicht aufhalten konnten, begaben sie sich heimlich an Bord der Rakete. Die Nindroiden bemerkten dies nicht.

Die Ninja im WeltallBearbeiten

Die Nindroiden manövrierten die Arcturus-Rakete auf ihrem Flug durchs Weltall. Als sie die Ninja bemerkten, steuerten sie das Schiff in den Schweif von Delta V, um sie so eventuell abzuschütteln. Der Plan ging jedoch nach hinten los, indem die Bruchstücke im Schweif dem Schiff wesentlich mehr Schaden zufügten als den geschickt ausweichenden Ninja. Dennoch gelang die Bruchlandung auf dem Kometen, und die Besatzung schwärmte aus, um die Waffen zu finden. Dies gelang ihnen rasch, da sie sie nicht anfassen konnten, luden sie sie in ein Netz, das sie an ihrem Rover befestigten. Auf ihrem Weg zurück zum Schiff ließen die Ninja jedoch eine Horde metallfressender Weltrauminsekten auf die Nindroiden los, was für einen Tumult sorgte, in dem die Ninja Cryptor die Raumschiffschlüssel stehlen konnten. Dieser Plan scheiterte jedoch; Die Weltrauminsekten griffen auf das Schiff über und zerstörten es größtenteils, während die verbleibenden Nindroiden mittels ihren eingebauten Schubdüsen zur Erde zurückkehrten und die Ninja so allein zurückließen.

Der Goldene Meister Bearbeiten

Zurück auf der Erde überreichte Pythor dem Ultrabösen, das mittlerweile wieder einen Körper angenommen hatte, die Goldenen Waffen. Während das Ultraböse sie zur Goldenen Rüstung umschmiedete, befreite Pythor auf dessen Anweisung den verdorbenen Cyrus Borg, damit dieser dem Sieg des Bösen zusehen konnte. Dies stellte sich jedoch als fataler Fehler heraus, denn Borg floh in den Tempel der Tapferkeit, der einen Sicherungsmechanismus gegen die Goldene Kraft besaß. Von dort aus nahm der Erfinder Kontakt zu den Ninja, die schließlich doch zur Erde zurückkehren konnten auf, und erklärte ihnen, dass er eine Waffe gegen das Ultraböse habe. Die Nindroid-Armee unterstütze das Ultraböse bei der Verteidigung der Stadt gegen die Ninja.

Nach zahlreichen Turbulenzen besiegte Zane das Ultraböse schließlich mit einem geballten Eissturm. Dieser erwischte auch einige der Nindroiden, die daraufhin einfroren und in kleine Teile zersplitterten.

VermächtnisBearbeiten

Obwohl die Nindroid-Armee sich damit auflöste, existieren noch immer eine aktive Nindroiden in Ninjago. Manche sind im Kryptonischen Gefängnis eingesperrt, andere wurden verschrottet oder von Ed und Edna oder Cyrus Borg umgebaut und -programmiert und guten Zwecken zugeführt.

EinheitenBearbeiten

Nindroiden gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich in Aussehen, Fähigkeiten und Waffenwahl unterscheiden. Man unterscheidet wie folgt:

Nindroid-JägerBearbeiten

Die bekanntesten und verbreitetesten Nindroiden sind die des Typs "Jäger" (eng. Warriors). Nindroid-Jäger tragen eine schwarze Ninja-Maske, unter der nur ein grimmiges rote Auge zu sehen ist, das andere wird von einem monokelähnlichen Geschütz verdeckt, mit dem die Jäger schwächere Laser verschießen können. Die Jäger tragen einen schwarzen Kimono, der lila-rot umrandet ist und die rechte Seite der Brust entblößt, sodass sich dort ihr metallisches Innenleben erkennen lässt. In den Fußsohlen befinden sich starke Schubdüsen, mit denen die Jäger fliegen oder im Kampf Gegner abstoßen können.

Nindroid-Jäger sind die gemeinen Fußsoldaten der Nindroid-Armee und nutzen eine Vielzahl von Waffen, darunter Laserklingen, Kettensägen, schwarze Katanas, Bazookas, Lasergewehre und Vibroäxte.

Nindroid-DrohnenBearbeiten

Drohnen sind seltene Elitesoldaten in der Nindroid-Armee und heben sich als solche deutlich von den Jägern ab: Sie tragen keine Masken, sodass ihr gesamtes Gesicht deutlich erkennbar ist. Die rechte Hälfte ist dabei schwarz verkleidet und besitzt ein "menschliches" Auge (mit Brauen und Pupille), während die linke Hälfte die unverkleidete Metallhülle zu erkennen ist. Der Körper der Drohnen ist fast komplett unbedeckt, sie tragen lediglich eine Art "Schärpe".

Die Drohnen treten in nur einer Folge der Serie auf, sind dafür aber in zahlreichen Sets zu finden. Dort nutzen sie als Waffen ausschließlich zweihändige Krummschwerter oder Vibroäxte.

Nindroid-GeneralBearbeiten

Der General ist oberster Anführer der guten Nindroiden in Staffel 6. Er ist in seinem Aussehen identisch mit den Nindroid-Jägern, trägt aber ein spezielles Schulterstück, das ihm zusätzlichen Schutz verleiht und aus dem er enorm starke Laser abfeuern kann.

General der Nindroid-Armee des Ultrabösen war Cryptor, der erste und perfekteste Klon von Zane, der über Fähigkeiten verfügte, die einem Ninja ebenbürtig waren. Cryptor nutzte zahlreiche Waffen, vor allem aber Lasergewehre und zweihändige Katanas.

Min-DroidBearbeiten

Der Min-Droid ist ein spezieller Nindroid, der optisch zwar den Jägern ähnelt, aber deutlich kürzere Beine hat. Cryptor führt dies zwar auf einen Konstruktionsfehler zurück, da seine Größere ihm jedoch zusätzliche Fähigkeiten verleiht und er sich auch optisch ein wenig von seinen "Brüdern" abhebt, könnte er auch eine absichtlich konzipierte Einheit sein. 

AuftritteBearbeiten

Sets

Serie

Staffel 3: Ein Neustart

Staffel 4: Wettkampf der Elemente

Tag der Erinnerungen

Staffel 6: Luftpiraten

Staffel 10: Rückkehr der Oni

Videospiele

TriviaBearbeiten

  • Die Bezeichnung Nindroid ist eine Verschmelzung der Wörter Ninja und Android und wurde erstmals von Jay in Der Nindroid  genutzt. 
  • Die Nindroiden waren die erste Schurkenfration der Serie, die nicht mit Garmadon verbündet war, und zugleich die erste, der Wu sich anschloss.
  • Die Nindroid-Drohne erscheint zwar in den Tag der Erinnerungen, in der eigentlichen Folge kommt sie jedoch nicht vor.
  • Ob die Nindroiden, die in Staffel 6 zum Schutz des Weltenkristalls eingesetzt werden, wirklich dieselben wie die aus Staffel 3 sind, ist unbekannt. In Anbetracht der Tatsache, dass sich im Kryptonischen Gefängnis noch einige der bösen Nindroiden befinden, wurden die guten möglicherweise von Cyrus Borg komplett neu gebaut.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.