FANDOM


Spoiler Warnung
Spoiler-Warnung!

Dieser Artikel enthält Informationen über eine zurzeit laufende oder zukünftige Episode und/oder Staffel.

Omega ist der Anführer der Oni. Gemeinsam mit den anderen Oni will er die Schöpfung vernichten und alles in Zerstörung hüllen. Besonders der Erste Spinjitzu-Meister war sein Ziel der Vernichtung.

Biografie Bearbeiten

Staffel 10 Bearbeiten

Zusammenarbeit Bearbeiten

Als Lloyd und Garmadon in den Sicherheitsräumen des Borg Towers den Weltenkristall fanden und zerstören wollten, quoll eine gewaltige dunkle Wolke aus diesem, aus welcher sich Omega formte und sie angriff. Nachdem er sie zurückgedrängt hatte, enthüllte er seine Identität als Omega, der Anführer der Oni. Von Lloyd und Garmadon wollte er wissen, ob sie die Beschützer dieser Welt seien, was Lloyd bejahte. Garmadon meinte, normalerweise sei er das nicht, aber dieses Mal schon. Omega fragte ihn daraufhin, warum er, der er auch ein Oni sei, dieses Reich beschützen wolle, worauf Garmadon sagte, dass er derjenige seien sollte, der über Ninjago herrscht, und nicht „irgendein Möchtegern-Oni mit einem Gehstock“. Omega nahm die Herausforderung an.

Der Sturz Bearbeiten

Omega sagte zu Lloyd und Garmadon, dass er ganz Ninjago in Zerstörung hüllen wolle, damit die Schöpfung des Ersten Spinjitzu-Meisters vernichtet würde. Dann griff er sie erneut an und drängte sie zurück. Lloyd fand zwar das Schwert der Prophezeiung, doch die Macht Omegas war zu groß, um es wirkungsvoll gegen ihn einzusetzen. Auch nachdem es Lloyd gelungen war, in einem unbemerkten Moment den Weltenkristall zu zerstören, konnte er nicht aufgehalten werden. Mithilfe seines Stabes rief er weitere Oni herbei, die Garmadon und Lloyd bei ihrer Flucht verfolgten. Doch auch er musste zurückweichen, als die beiden die Goldene Rüstung fanden, die aus den Vier Goldenen Waffen geschmiedet war. Er sagte aber, dass dies das Unvermeidliche nur hinauszögern würde, bevor er sie weiter verfolgte, bis sie von P.I.X.A.L. gerettet wurden.

Der Tornado der Schöpfung Bearbeiten

Omega führte seine Oni den Berg hinauf zum Kloster des Spinjitzu, um auch die letzte Bastion des Guten in Ninjago zu vernichten. Dort stellten ihm sich jedoch die Ninja, Faith, Wu und Garmadon entgegen. Er erklärte, dass nun das Ende beginne. Während die Oni angriffen, focht er einen Zweikampf gegen Garmadon. Obwohl die Ninja immer mehr Oni besiegten, strömten immer neue nach. Der Kampf wurde kurz unterbrochen, als Cole mit seinem Powerbohrer auftauchte und seine Sense der Erde zurückerhielt, die er sogleich gegen die Oni einsetzte. Dabei wurde Omega gegen einen Baum geschleudert und sofort von Garmadon mithilfe von Energieblitzen angegriffen, die er mit seinem Stab blockierte. Er sagte, dass die Ninja nur das Unvermeidliche hinauszögerten, bevor er mit seinem Stab den Powerbohrer in den Abgrund stieß. Daraufhin enthüllte Garmadon seine Oni-Gestalt und griff Omega an; doch dieser stieß den Angriff mit Leichtigkeit zurück und warf Garmadon mehrere Male zu Boden, wobei er ihn verspottete, dass er nur vom Aussehen her ein Oni sei; er aber in seinem Geist Unsicherheit und den Wunsch, Mitleid zeigen zu können, spüre. Lloyd versuchte, seinen Vater zu schützen, doch er wurde von dem Oni mit einem einzigen Schlag weggestoßen. Daraufhin befahl Lloyd den Rückzug ins Kloster und nahm Garmadon mit. Während sich die Ninja drinnen auf eine letzte Verteidigung und auf den Tornado der Schöpfung vorbereiten, machten sich die Oni daran, das Tor zu zerstören. Als es ihnen gelungen war, entfesselten die Ninja jedoch gemeinsam mit Garmadon den Tornado der Schöpfung. Während alle anderen Oni zurückwichen, starrte Omega voll Wut auf den Tornado, bevor er von ihm verschlungen wurde und verschwand und alle versteinerten Bewohner Ninjagos gerettet wurden.

Fähigkeiten Bearbeiten

Als Anführer der Oni ist Omega ein exzellenter Kämpfer und kann sogar Garmadon in seiner wiedergeborenen Form besiegen. Außerdem kann er das Element der Zerstörung benutzen und ist, mit Ausnahme des Ersten Spinjitzu-Meisters, dessen wohl mächtigster Benutzer. Er kann dieses Element benutzen, um dunkle Tentakeln auszusenden, um seine Feinde einzufangen, oder es als gewaltigen Energieschlag gegen seine Gegner nutzen. Des Weiteren kann er seinen Stab benutzen, um Oni zu sich zu rufen. Im Kampf verlässt er sich meist auf die schiere Masse seiner Armee, um seine Feinde zu besiegen. Wird er jedoch zum Zweikampf gezwungen, kann er seine Elementarkraft nutzen oder mit seinem Stab Schläge austeilen. Seine einzige Schwäche ist das Element der Schöpfung. Außerdem scheint er in der Lage zu sein, die Gefühle anderer zu lesen. Vielleicht war er sogar stark genug, den Kräften des Schwerts der Prophezeiung zu widerstehen, da er Lloyds Angriff mit diesem auf sich abwehren konnte.

Persönlichkeit Bearbeiten

Über die Persönlichkeit von Omega ist nicht viel bekannt. Er hasste die Schöpfung Ninjagos und alles, was darin war, und konnte nicht verstehen, warum Garmadon, der ebenfalls ein Oni ist, sie beschützen wollte. Er fürchtete sich nur vor dem Element der Schöpfung. Wenn er wütend war, brüllte er oft, ebenso griff er oft mit einem Knurren seine Gegner an.

Trivia Bearbeiten

  • Er ist der zweite namentlich erwähnte Oni nach Mistaké.
  • Seine Hörner sind im Vergleich zu denen der andern Oni gewaltig.
  • Omega hat eine größere Kampfeskraft als Lloyd oder Garmadon, da er beide von ihnen mit Leichtigkeit besiegte.
  • Er besitzt auch große physische Kraft, da er Garmadon einfach gegen eine Wand schleudern konnte.
  • Er ist einer der drei Hauptbösewichte einer Staffel, die nicht in deren erster Episode vorkommen, die anderen sind Pythor und das UrBöse.
  • Sein Name, Omega, ist eine Anspielung auf den gleichnamigen letzten Buchstaben des griechischen Alphabets, der gemeinhin als Symbol für das Ende oder die Endlichkeit steht.
  • Wie die anderen Oni auch fürchtet er sich vor der Goldenen Rüstung.
    • Dies beruht wahrscheinlich darauf, dass die Goldenen Waffen das Element der Schöpfung beinhalteten, welches das genau Gegenteil der Zerstörung, des Elements der Oni, ist.
  • Er ist der einzige Charakter, der gegen die Wirkung des Schwerts der Prophezeiung immun ist.
    • Das liegt vielleicht an seiner eigenen gewaltigen Macht.
  • Gemeinsam mit dem Ersten Spinjitzu-Meister, dem Ultra-Bösen und Garmadon ist er einer der vier mächtigsten Charaktere in Ninjago.
    • Dabei zeigt sich, dass er Garmadon besiegen kann, also mächtiger als dieser ist. Dagegen fürchtete er sich vor dem Ersten Spinjitzu-Meister, da er sich nicht traute, in dessen Anwesenheit seine Welt zu betreten. Ob er mächtiger als das Ultra-Böse ist, ist unklar.

Auftritte Bearbeiten

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.