Lego Ninjago Wiki
Advertisement
Lego Ninjago Wiki
NCanon Ninja-Team.png
„Ach ja, das ist ja nie passiert ...“

Dieser Artikel behandelt ein unkanonisches Subjekt.

„Ich habe alle eure Tricks studiert. Ich weiß genau, was ihr vor habt, befor ihr es tut. Ihr könnt mich nicht aufhalten.“

„Dann müssen wir wohl etwas Unvorhergesehenes tun. Etwas, dass überhaupt keinen Sinn ergibt.“

Reflectra und Zane

Schwitzen bis zum Abwinken (im Original Sweatin' to the Goldies) ist der vierte Kurzfilm von NINJAGO LEGACY Kurzfilme - Neuverfilmung. Es wurde von WildBrain animiert.

Handlung[]

In Ninjago City berichtet Tina Tratsch live von der Premiere des Films Kevin Kiesel: Mein Leben, mein Musical und steht direkt vor dem roten Teppich, wo Kevin Kiesel versucht in die Kamera zu winken und beachtet werden will. Daher versucht er sich seitlich ins Bild zu schleichen, was jedoch die Journalistin verhindert. Auf einmal fliegt ihr Mikrofon jedoch ganz plötzlich in die Hand des Hauptdarstellers, Kevin Kiesel, der sofort über seinen Film redet. Während Kiesel für sein Werk bei den Reportern wirbt, treffen Jay und Zane ein, die in ihren goldenen Ninja-Anzügen den Teppich überqueren. Nachdem Jay erklärt hat, dass er seinen neuen Anzug zu eng findet, bemerken die beiden die Presse und winken in die Kameras. Daraufhin äußert Kevin Kiesel einen Wunsch, dass jeder in Ninjago sich seinen Film ansieht, und aus einem Gefäß, der Teekanne der Verbannung, steigt orangefarbener Rauch hinaus. Ohne dies zu registrieren gehen die Ninja weiter. Zane, der das Musical als unlogisch bezeichnet, unterhält sich anschließend mit Jay, der wiederum erwidert, dass es sich dabei um Musik handelt. Dennoch war auch er von Kiesels Werk nicht sonderlich beeindruckt, da die Musikeinlagen ihm nicht gefallen haben und diese nicht mehr aus seinem Kopf bekommt. Bei ihrer gemeinsamen Unterhaltung stellt Jay immer wieder neue Posen auf und bezieht immer wieder Zane darin ein, um einen guten Eindruck auf die Zuschauer auszuüben. Doch statt gleich ins Kloster zurückzukehren, wie es Zane vorschlägt, möchte Jay noch Zeit auf der Party verbringen, um sich dort nach der Veranstaltung Essen zu gönnen. Dann erhält jedoch Zane eine Nachricht und erfährt, dass ein Einbruch im Museum stattgefunden hat. Deswegen begeben sich die beiden auf die Reise dorthin.

Etwas später schneidet eine unbekannte Gaunerin ein Gemälde aus dessen Rahmen und wird kurz darauf von den beiden Ninja unterbrochen, die aus einer Tür eingetreten sind. Neugierig schaut sie von einer Empore herab und erblickt ihre Widersacher, die versuchen wollen ihr Vorhaben zu verhindern. Jay, der sich nach der Party sehnt, bittet sie sogar um Ergebenheit, damit sie schneller zurück sind. Anschließend möchte er jedoch wissen, wie die Ganovin eigentlich hießt. Diese stellt sich ohne zu zögern vor und ruft ihren Alias, Reflectra, aus. Zeitgleich leuchtet dabei eine Aura um sie herum auf und ihr Name schallt durch den Raum. Daraufhin springt sie sofort von der Erhöhung hinunter und tritt einen Bildschirm auf sie zu. Zane strahlt daraufhin Eis auf die Gegnerin, das sie jedoch zu seiner Überraschung auf ihn zurückwerfen lässt. Auch Jays Blitze, die er direkt auf sie schießt, werden durch ihre übernatürlichen Kräfte, zu ihm zurückgelenkt, wodurch er einen Stromschlag erleidet. Dennoch geben sich die Ninja nicht geschlagen und nutzen Spinjitzu, um gegen Reflectra anzukämpfen, die immer, wenn sie sich dreht, einen magischen Kreisel erzeugen kann. Im Kampf stoßen die Wirbel immer wieder gegeneinander und bewegen sich quer durch den Raum, wie es eine Kugel im Flipperautomaten erzweckt. Reflectra gelingt es jedoch wieder, die Ninja zu besiegen, deren gesammte Tricks sie angeblich bereits einstudiert hat, was sie ihren Gegner siegessicher verrät. Aus diesem Grund beschließt Zane mit Jay etwas Unerwartetes durchzuführen, das überhaupt keinen Sinn ergibt. Daher entscheidet er sich Kevin Kiesels Musical vorzuführen, um die Kriminelle zu verwirren, und startet die Musikeinlage, mit der er eine lauten Stimmprobe wagt. Mit seiner Elementarkraft erzeugt Jay Blitze, die er zur Zerstörung der Elektrik nutzt und damit Explosionen verursacht. Dann beginnen sie zu singen und tanzen um Reflectra herum. Anschließends packen sie diese an ihren Armen und schwingen sie durch die Luft. Trotz ihrer Bemühungen in das Geschehen einzugreifen können die beiden mit gezielten Tanzbewegungen die Verbrecherin davon abhalten. Zane greift sie dann an ihrem Arm und lässt sie an eine Wand fliegen. Die Gaunerin, die vom Gesang aufgeschmissen ist, bittet sie um Zurückhaltung, doch Jay stapelt die gemäldelosen Rahmen um ihren Körper und fängt sie somit ein. Nachdem sie schließlich eine akrobatische Nummer abgelegt haben, verpasste Jay ihr einen letzten Tritt mit seinem Bein und schleuderte sie durch die Luft. Bei ihrer Landung erscheinen zwei Hologramme, auf denen Kevin Kiesel zu sehen ist, der das Musical mit dem Zitat „Ich arbeite allein.“ beendet. Schließlich verlassen sie das Gebäude und schieben Reflectra hinter sich her, die geschaffen ihren Titel ein letztes Mal ausspricht.

Besetzung[]

Besuchte Orte[]

Transkript[]

Siehe hier.

Fehler[]

Trivia[]

  • Reflectra tritt zum ersten Mal auf.
  • Das Zitat „Ich arbeite allein.“ stammt aus dem Film LEGO: Die Abenteuer von Clutch Powers, in dem Clutch Powers (eigentlicher Name von Kevin Kiesel) dies anspricht.
  • Ninjargon-Übersetzungen:
    • 1. Zeitschrift: Rap Boys („Rap Jungs“)
    • 2. Zeitschrift: Visions of tomorrow Zane Jay („Visionen von morgen Jay Zane“)
    • 3. Zeitschrift: Sia Issue 6 („Sia Ausgabe 6“)

Video[]

Einzelnachweise[]

Folgt

Advertisement