Fandom


Dieser Artikel behandelt das Gebäude auf der Dunklen Insel. Für die TV-Folge siehe den Artikel Der Tempel des Lichts, für das Set den Artikel 70505 Tempel des Lichts.

Der Tempel des Lichts ist ein uraltes Gebäude, verborgen auf einem der höchsten Gipfel der Dunklen Insel. Der Tempel ist eine Art Geburtstätte Ninjagos, denn hier schuf der Erste Spinjitzu-Meister einst mittels der Goldenen Waffen diese Welt.

Der Tempel ist eines der ältesten Gebäude Ninjagos. Er wurde vom Ersten Spinjitzu-Meister errichtet und diente ihm als Hauptquartier in seinem Kampf gegen das Ultraböse. Später entfesselten die Ninja dort ihre ultimativen Kräfte, und Lloyd wurde zum Ultimativen Spinjitzu-Meister.

Geschichte Bearbeiten

Ursprünge Bearbeiten

Noch vor Ninjago schuf der Erste Spinjitzu-Meister den Tempel des Lichts. Dort schmiedete er die Goldenen Waffen und nutze die immense elementare Energie des Gebäudes, um sie mit den vier Hauptelementen auszustatten. Mit diesen Waffen schuf er schließlich Ninjago, wobei er den Tempel in diese Welt einfügte. Dieser wurde daraufhin sein Rückzugsort und geheimes Hauptquartier bei seinem Kampf gegen das Ultraböse und dessen Steinsamurai. Er erbaute dort unter anderem den Goldenen Roboter, den er im Kampf nutzte. Schließlich musste er jedoch einsehen, dass er gegen die feindliche Übermacht nichts ausrichten konnte, und so beschloss er, Ninjago zu teilen und so das Ultraböse auf die abgetrennte, dunkle Seite zu verbannen. Auf dieser Seite befand sich jedoch auch der Tempel, der in den folgenden Jahrhunderten zusammen mit der Insel in Vergessenheit geriet und zur Legende wurde.

Staffel 2 Bearbeiten

Der Tempel des Lichts Bearbeiten

Geraume Zeit später wurde die Insel von Lord Garmadon aus der Versenkung erhoben. Gleichzeitig erwachten auch die Steinsamurai wieder zum Leben, wobei die Ninja feststellen mussten dass sie mit ihren Elementarkräften nichts gegen sie ausrichten konnten. Durch Misako erfuhren sie vom Tempel des Lichts, wo sie Kräfte erhalten könnten, die denen der Steinsamurai ebenbürtig wären, und so segelten sie zur Dunklen Insel. Dort fanden sie jedoch eine erdrückende Übermacht an Steinsamurai vor. Nachdem es ihnen eher zufällig gelang, mittels eines antiken Medaillons das Versteck des Tempels auzumachen, wurden sie schließlich entdeckt, und so folgte eine wilde Verfolgungsjagd zum Tempel. Die Ninja in ihrem Powerbohrer konnten die Steinsamurai zwar zunächst abhängen, doch der Gipfel, auf dem der Tempel verborgen war, war zu steil für das Gefährt, und so mussten sie auf einen Feuer-Mech umsteigen, während die Steinsamurai aufholen konnten.

Die Ninja erreichten den Tempel letztlich zuerst. In Erinnerung an die Prophezeiung, laut der der Goldene Ninja das Symbol des Friedens ergreifen müsste, schlug Lloyd die riesige Glocke im Inneren. Daraufhin drang ein Lichtstrahl in den Raum ein, der von zahllosen Kristallen in den Wänden reflektiert wurde. Jedes Mal, wenn der Strahl einen der Ninja traf, erhielt dieser einen neuen Anzug sowie seine jeweilige Elementarklinge. Als die Ninja daraufhin ihre neuen Kräfte auf Lloyd bündelten, der im Zentrum des Strahls empor gehoben wurde, wandelte auch er sich, und zwar zum Ultimativen Spinjitzu-Meister. Er entfesselte daraufhin einen gigantischen Goldenen Drachen, als Symbol der Hoffnung für Ninjago.

Der Ultimative Spinjitzu-Meister Bearbeiten

Trotz ihrer neuen Kräfte konnten die Ninja jedoch nicht die Rückkehr des Ultrabösen verhindern, dass Garmadons Körper besetzte, gemeinsam mit seiner Armee durch ein Portal in Ninjago einmarschierte und die Ninja allein auf der Insel zurückließ. Auf der Suche nach einem Fluchtweg kehrten sie dabei unter Führung des Falken in den Tempel zurück, wo sie mit den Elementarklingen einen verborgenen Mechanismus in Gang setzten, der den Kampfroboter des Ersten Spinjitzu-Meister freigab. Dieser wirkte zwar zunächst alt und marode, erstrahlte aber als Lloyd im Cokpit platznam sofort wieder in altem Glanz. Mittels des flugfähigen Roboters und dem mit dessen Hilfe herbeigerufenen Ultradrachens gelang den Ninja so die Rückkehr nach Ninjago.

Staffel 3 Bearbeiten

Projekt Arcturus Bearbeiten

Die Ninja besiegten die körperliche Form des Ultrabösen zwar im Folgenden, jedoch kehrte der uralte Feind wenig später als digitaler Virus zurück. Diese Form machte ihn noch stärker, so gebot er nun über eine Armee tödlicher Nindroiden und konnte spüren, wann und wo Lloyd seine Goldene Kraft einsetzte. Um ihn und seine Freund zu schützen, kehrten die Ninja daher schließlich in den Tempel zurück, wo Lloyd erneut die Glocke schlug und so seine Kräfte abgab.

Ausstattung Bearbeiten

Der Tempel liegt gut verborgen am Hang eines der höchsten Gipfel der Dunklen Insel. Nur wer das antike Medaillon des Ersten Spinjitzu-Meisters besitzt und es so ausrichtet, dass durch alle drei Öffnungen die Sonne strahlt, kann diesen Gipfel ausmachen. Hinter einer kleinen, runden, gepflasterten Plattform liegt das Eingangsportal des Tempels in antikem Stil, mit zwei markanten weißen Türmen mit roten Runddächern. Das Innere des Tempels ist ein einzelner in den Berg gehöhlter Raum, menschgeschaffene Wände und natürlicher Fels mit bläulichen Kristallen darin wechseln sich ab. An den Wänden finden sich Malereien, die die schicksalshaften Abenteuer der Ninja darstellen: Von ihrer Zusammenkunft bei Wu, über den Fund des Flugseglers und die Schlacht gegen den Schlangenmeister bis hin zum Augenblick ihrer Entdeckung des Tempels.

Im Zentrum des Raumes ist der Boden mit einem rot-goldenen Mosaik geschmückt, darüber hängt eine Glocke. Schlägt der Auserwählte dieser, setzt er einen Mechanismus in Gang, durch den er und seine engsten Freunde die ultimativen Elementarkräfte erhalten. Schlägt er die Glocke erneut, büßt er diese Kraft wieder ein. In jeder Ecke des Raumes findet sich ein Scharnier, in das je eine Elementarklinge passt. Werden alle vier Elementarklingen gleichzeitig eingesetzt, so gleitet der Boden unter dem Mosaik zur Seite und gibt den Kampfroboter des Ersten Spinjitzu-Meister frei.

Auftritte Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Der Tempel des Lichts ist anscheinend das Gegenstück zum Tempel der Tapferkeit in Ninjago City: Beide dienten ihren jeweiligen Erbauern als Hauptquartier und befinden sich an den gegenüberliegenden Ufern des ursprünglichen Ninjago.
  • Die beiden Teile Ninjagos spielen auf Yin und Yang an. ☯ Der Tempel des Lichts spielt auf den Punkt Yang in Yin an.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.