FANDOM


Die Würgeboas bilden einen der großen Schlangenstämme. Sie haben die Fähigkeiten, einen Menschen so stark zu würgen, dass er nie wieder richtig atmen kann und schnell und präzise unterirdische Tunnel zu graben.

Die Leitfarben der Würgeboas sind orange, dunkelgrau und schwarz. Sie sind angelehnt an reale Würgeschlangen.

GeschichteBearbeiten

Die Würgeboas beteiligten sich gemeinsam mit den anderen Schlangen am ersten Schlangenkrieg unter der Führung der Anacondrai. Sie wurden jedoch letzten Endes von den Elementarmeistern geschlagen und in ein Grab im Inneren des Bergs der tausend Stufen gesperrt.

Staffel 1 Bearbeiten

Lange Zeit später wurden die Würgeboas von Pythor befreit, der sie mit den anderen Schlangenstämmen vereinen und so den Großen Schlangenmeister wiedererwecken wollte. Die Würgeboas schlossen sich dem Bündnis an und legten ein Netzwerk von unterirdischen Gängen an, dessen Zentrum ihr eigenes Grab war und von dem aus sie, gemeinsam mit den anderen Schlangen, die Reißzahnklingen suchten. Es gelang schließlich, alle vier Reißzahnklingen und den Schlangenmeister zu beschwören. Als Würgeboas jedoch die Konsequenzen dieser Tat realisierten, flohen sie und versteckten sich, gemeinsam mit den anderen, im Grab der Beißvipern.

Staffel 2 Bearbeiten

Die Würgeboas schlossen sich, genau wie die anderen Schlangenstämme auch, Garmadon bei seinem Versuch, die Ninja mittles der Megawaffe zu besiegen, an. Als diese jedoch schließlich zerstört wurde und Skales Garmadon entthronte, krönten die Schlangen ihn zum neuen Schlangenkönig. Dieser plante, sich an den Bewohnern Ninjagos zu rächen, indem er ihre Stadt in einem riesigen Loch einstürzen ließ. Bei den Grabungen für dieses Loch stießen die Würgeboas auf die Pforte zur Gruft der Steinsamurai, in der ebendiese sie nach kurzem Kampf einschlossen. Die Schlangen waren nun wieder unter der Erde gefangen.

Staffel 3 Bearbeiten

Nachdem es ihnen gelang, die Gruft wieder zu öffnen, überdachten die Schlangen ihr dasein und versuchten fortan, nett zu sein.

Staffel 4 Bearbeiten

Die Würgeboas gehörten zu denen, die halfen, am Pfad der Ältesten Chen und seine Anacondrai-Kultisten aufzuhalten.

Fähigkeiten Bearbeiten

Die Würgeboas haben, wie der Name suggeriert, die Fähigkeit, jedes beliebige Opfer bis zum Tode zu würgen. Selbst, wenn es dem Würgegriff entkommen sollte, kann das Opfer danach nie wieder richtig atmen; Dieser Zustand kann jedoch durch das Gegengift im Stab des Würgeboa-Generals aufgehoben werden. Die Würgeboas zählen, trotz ihrer geringen Körpergröße, zu den schnellsten, agilsten und stärksten Schlangenstämmen. Darüber hinaus können sie schnell und präzise Tunnel durch die Erde dringen.

Die Würgeboas sind jedoch auch wesentlich weniger intelligent als andere Schlangen und lassen sich im Kampf leicht austricksen.

Bekannte MitgliederBearbeiten

*Anm.: In der TV-Serie treten viele namenlose Vertreter dieser Ränge auf, um den Stamm zu vergrößern.

Trivia Bearbeiten

  • Die Würgeboas sind, Pythor als Vertreter der Anakondas mitgezählt, der vierte Stamm, welcher in der Serie zu sehen ist und zugleich der erste, der nicht von Lloyd Garmadon befreit wurde.
  • Die Würgeboas sind der Stamm mit den wenigsten Mini-Schlangen: Nur in Set 9591 nutzt Chokun eine orangene.
    • Dies liegt eventuell daran, dass sie selbst von geringer Körpergröße sind und daher keine Mini-Schlangen benötigen.
  • Die Rangordnung ist anscheinend farbkodiert: Je höher der Rang einer Hypnokobra, desto mehr schwarze und weniger orange Schuppen hat sie.
  • In Staffel 7 nennt Skales die Würgeboas bei ihrem englischen Namen, Constrictai.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.