FANDOM


Zitteraale sind eine besondere Art von Aalen, die bei Berührung mit Wasser Energe erzeugen. Diese Energie lässt sich weiterleiten, um beliebige andere Quellen damit zu speisen. In Staffel 3 wurden sie von Pythor dazu benutzt, die Nindroiden und das Ultraböse nach den Stromausfall mit Energie zu versorgen.

Geschichte Bearbeiten

Staffel 3 Bearbeiten

Das innere Gleichgewicht Bearbeiten

Ein geheimnisvoller unbekannter verwendet in den Katakomben des Borg Tower Zitteraale, um das zuvor von den Ninja abgeschaltete Ultraböse, die Nindroiden und Techno Wu wiederzubeleben.

Letztere greifen später den Schrottplatz der Walkers an, wo Wu weitere Zitteraale nutzt, um zusätzliche Nindroiden zu aktivieren.

Die Legende des Goldenen Meisters Bearbeiten

Der Fremde bricht ins Aquarium von Ninjago City ein und stiehlt die dort ausgestellten Zitteraale. Mit diesen reaktiviert er den gesamten Rest der Nindroiden-Armee und sogar den Nindroid Robo-Drachen.

Trivia Bearbeiten

  • Obwohl Pythor laut Skales dafür bekannt ist, oft mit Zitteraalen zu arbeiten, nutzt er sie während der Serie nur in Staffel 3.
  • Im Englischen heißen sie Electrocobrai - eine Verknüpfung der Wörter Electro und Cobra mit dem zusätzlichen Suffix -i. Dies deutet darauf hin, dass diese Fische auch mit den Schlangen verwand sein könnten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.